Probier doch mal wieder Innenstadt

Calau, den 04.09.2019

Mit diesem Slogan präsentiert IG „In Calau clever kaufen“(IG) Marketingideen für die Vermarktung ihrer frischen, gesunden, originellen & nachhaltigen Produkte. Nachhaltig liegt in aller Munde, eine Chance zur Belebung der Innenstädte, so sind sich Doreen Weßnick, Inhaberin der Möbelgalerie und Marion Goyn, Geschäftsführerin der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) Mitglieder der IG und Pressesprecherin der IG einig. Im Vorfeld hatte die Calauer Fotogruppe FOTOGEN in den letzten Wochen regionale Produkte, Händler und Verkäufer fotografiert. Damit verbunden ist der Start für ein breites Marketing für Regionales.

Die Fotoausstellung der Gruppe unter dem Motto „Regionales“ ist derzeit noch bis Anfang Dezember im Info-Punkt zu sehen. „Der Dunkelsburger vor der Dunkelsburg“ oder der Schnappschuss mit dem E-Bike vor dem Luckauer Tor mit Kirchturmspitze sind die originellsten Bilder. In Arbeit sind Faltblätter und Flyer für regionale Produkte. Und diese sind breit gefächert in der Stadt der Kalauer von Calauer Holzlatschen, Dunkelsburger, Selbstgestricktes, Calaufornia-und Kalauerartikel oder Hofladenprodukt. Aber auch Dienstleistungen machen das Leben in Calau lebenswerter, beispielsweise der Verleih von E-Bikes oder das Mahlen von Getreide. Regionale Literatur kann man online 24 Stunden über die neue Buchhandlung Calau bestellen, selbst ein Bringedienst gehört dazu. Zudem plant die Buchhandlung noch in diesem Jahr zwei Lesungen mit einer Cottbuserin und einem bekannten norwegischen Autor.

Der Kundenkalender der Wohn-und Baugesellschaft Calau mbH für 2020 wird ebenfalls Regionales aufzeigen. Monatlich sollen über Facebook die Calauer über regionale Produkte informiert werden. Im Dezember ist ein Adventskalender mit Regionalem durch die IG geplant.

Der Händlergutschein soll weiterhin beworben werden. Immerhin wurden in diesem Jahr bis Ende August bereits 370 Gutscheine mit einem Wert von 6.560 € verkauft und der Umsatz ist steigend.

Im Bewerberverbund mit weiteren Calauer Unternehmen hat sich jetzt die IG beim Wettbewerb der IHK „City-Offensive Südbrandenburg“ mit dem Thema: „(K)Calau regional“ beworben. Mit den Maßnahmen will sie die Vielschichtigkeit der Produkte und Händler aufzeigen und wieder Lust auf Innenstadt machen.

Der Kunstmaler Henry Krzysch ist neustes Mitglied der IG. Damit konnten in diesem Jahr drei neue Mitstreiter gefunden werden.

 

Foto: Der Dunkelsburger vor der Dunkelsburg. Foto: Matthias Nerenz