Friedhofsverwaltung informiert zum Friedhofsforst

24.03.2021

Im Dezember 2020 bzw. Januar 2021 habe ich auf der Homepage der Stadt Calau, in den Schaukästen des Calauer Friedhofes und im Amtsblatt der Stadt Calau über Gestaltungs- und Pflegemaßnahmen im Friedhofsforst auf dem Calauer Friedhof informiert. Um den Waldcharakter und die Naturbelassenheit dieses Bereichs zu erhalten, wird die Grabstätte nach der Beisetzung wieder der Natur überlassen (keine Grabpflege, Laub verbleibt auf dem Bereich), eine gärtnerische Herrichtung erfolgt nicht.

Pflegemaßnahmen werden hier nur vom Friedhofspersonal vorgenommen. Das Bepflanzen (Aufstellen von Töpfen, Schalen, direkte Anpflanzungen), Dekorieren (künstliche Blumen und Pflanzen, Bilder, Bänder, Figuren usw.), Laub entfernen bzw. Abgrenzen der Grabstätte ist daher nicht gestattet. Ausgenommen ist hier lediglich die Ablage von Blumen und Gestecken zur Beisetzung.

 

Im Interesse der Umsetzung und Einhaltung des naturnahen Bestattungskonzeptes bat ich, die Gestaltung, Dekoration usw. in diesem Bereich zeitnah zu entfernen und das Urnengrab der Natur zu überlassen. Von einer Beräumung der Dekorationen durch die Friedhofsverwaltung wurde bisher abgesehen, da ich es bevorzugte an Ihr Verständnis und Solidarität zu appellieren und um Ihnen die Gelegenheit zu geben, selbst für die Einhaltung der Regeln und Vorgaben zu sorgen.

 

Leider sind diese Hinweise auf keine Resonanz gestoßen, die Grabstätten werden von den Besuchern/Nutzern weiterhin gestaltet. Dies widerspricht grundsätzlich dem ursprünglichen Gedanken der naturnahen Bestattung im Wäldchen, für die sich hier entschieden wurde.

 

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, die Grabstätten zukünftig wöchentlich von Bepflanzungen und Dekorationen zu beräumen und die Grabstätten weiterhin der Natur zu überlassen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

gez. Babenz

Bauamtsleiter

 

Bild zur Meldung: Friedhofsverwaltung informiert zum Friedhofsforst