Kunst Raum (K) Calau startet in die zweite Runde

31.08.2021

Die Stadt der „Kalauer“ verbindet mit der Aktion „Kunst Raum (K) Calau“ zum 2. Mal Kunst und Handel. 24 Künstler aus der umliegenden Region zeigen im öffentlichen Raum und in den Geschäften Kunst und laden zu einem Besuch ein. Dabei kommen die Künstler aus Berlin, Meißen, Hoyerswerda, Cottbus, Jessern  und den Nachbarstädten. Die Präsentation der Kunst ist vielfältig von Bildern in Öl-, Acryl-, Aquarell-, Pastellmalerei, Schwarzlichtkunst, Holzbrandkeramik-Figuren, Bildhauerarbeiten, Fotographie bis hin zu Bildern in Kreuzstich. Die Standorte erkennt man an den Schaufensternasen „Kunstpunkt“. Zusätzlich gibt es 15 weitere Kunstpunkte in der Stadt von Balkon-Kunst, Lachplatz bis zur Fassadenmalerei.

Die kleine Galerie im Info-Punkt ist kostenfrei an den jeweiligen Öffnungszeiten zugänglich. Sie präsentiert die außergewöhnliche Holzbrandkeramik von Inge Annett Seidel aus Putzkau und Bilder der bekannten Cottbuser Malerin Gabriele Gittel.

Das Atelier des Landschaftsmalers Henry Krzysch befindet sich in der Cottbuser Straße und präsentiert die aktuellen Pastellbilder, welche käuflich zu erwerben sind. Im September wird die Outside-Galerie mit der Freien Jugendhilfe Niederlausitz e.V. in der Otto-Nuschke-Straße eröffnet. Calauer Jugendliche präsentieren dort Graffitikunst.

Die Arbeiten aus dem im August durchgeführten Workshop „Malen für die Seele“ unter der Leitung von Kristin Freitag werden in der AWO ausgestellt.

Bereits im letzten Jahr haben sich die Erzieher und Kinder der Kita Kunterbunt zum Ziel gesetzt beim 2. Kunst Raum K() Calau mitzumachen. Sie zeigen im Doreen´s Möbelgalerie Collagen mit dem Thema „Die vier Jahreszeiten“.

In der Gutskapelle Reuden findet im September ein Konzert für Kinder, ein Saxophon- und ein Gitarrenkonzert statt. Die Ausstellung mit Bildern des Bauhausmalers Lutz Schoenherr (Edenkoben) ist in der Gutskapelle täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr noch bis zum 12.September geöffnet. Eine herrliche Panoramasicht rund um Calau erhalten Interessierte am 24. Oktober bei der Kirchturmführung mit Besichtigung der kleinen Kirchturmuhrenstube. Das Museum „Die Mobile Welt des Ostens“ mit ihren über 200 historischen Fahrzeugen und der Witzerundweg runden das Kunsterlebnis in Calau ab.

Den aktuellen Flyer für den Kunst Raum (K) Calau finden sie unter www.wbc-calau.de oder im Info-Punkt.

Die Aktion wird im Rahmen der Firmenjubiläen der Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH und der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH finanziert und durchgeführt.

 

Bild zur Meldung: Wie bei der Erstauflage im September 2020 werden die Kunstpunkte per "Pappnase" ausgewiesen. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer