Karl-Marx-Straße wird in den Herbstferien saniert

08.09.2021

Im Stadtgebiet Calau steht in den Herbstferien die nächste größere Baumaßnahme an. Laut Informationen vom Baulastträger (Landesbetrieb für Straßenwesen) wird in den Herbstferien der Asphalt in der Karl-Marx-Straße erneuert. In diesem Zusammenhang kommt es im Zeitraum vom 11. Oktober bis voraussichtlich 21. Oktober zu Verkehrseinschränkungen in unterschiedlichen Bauabschnitten. Hier eine offizielle Mitteilung des Landesbetriebes dazu:

 

Sehr geehrte Anwohner der Karl-Marx-Straße, sehr geehrte Bürger von Calau,

 

die kommenden Herbstferien in Brandenburg sollen genutzt werden um die Deckschicht der Karl-Marx Straße (L 52) zu erneuern. Der Neubau der Karl-Marx Straße liegt nun bereits einige Jahre zurück, so dass eine Erhaltungsmaßnahme erforderlich wird.

Es handelt sich dabei um die Erneuerung der Asphaltdeckschicht(en), keine Tiefbauarbeiten, die Nebenanlagen sind ebenfalls nicht betroffen. Es sollen weiterhin defekte Rinnensteine ausgetauscht werden und Schächte reguliert werden.

 

Die alte Deck-, und Binderschicht werden ca. 10 cm abgefräst und in 2 Lagen wird der neue Asphalt unmittelbar im Anschluss eingebaut.

Die Fräs-, und Asphaltarbeiten erfolgen in Abschnitten unter Vollsperrung für den Verkehr.

Durch diese notwendige Vollsperrung sind Beeinträchtigungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke, u.a. auch für die Gewerbebetriebe nicht zu vermeiden. In folgenden geplante Abschnitten und Bauzeiten wird gebaut.

 

Vorbereitende Arbeiten – OHNE Vollsperrung und Umleitung

geplant ab dem 27.09.2021 – 09.10.2021

Aufbau Beschilderung, Rinnensteine, Abläufe, Schächte

Am Tage kann es zu Einschränkungen (ohne Ampel) auf der Karl-Marx-Straße kommen.

 

  1. Teilabschnitt (TA): vom Kreisverkehr an der Polizei bis Hälfte Zufahrt Einkaufszentrum (REWE, Netto, KiK)

Damit bleibt die Otto-Nuschke Straße für den Verkehr offen, die Parkstraße ist gesperrt (wird Sackgasse, keine Zufahrt zur Karl-Marx-Straße). Die Erreichbarkeit des Einkaufszentrums einschl. Lieferverkehr bleibt gewährleistet, da die Zufahrt nur bis zur Hälfte gebaut wird.

Der 1. TA soll im Zeitraum vom 11.10. bis 13.10.2021 realisiert werden.

 

  1. Teilabschnitt: von der Hälfte Zufahrt Einkaufszentrum bis Mitte Kreuzung Otto-Nuschke-Straße / Jahnstraße

Die Erreichbarkeit des Einkaufszentrums einschl. Lieferverkehr bleibt gewährleistet, da die Zufahrt nur bis zur Hälfte gebaut wird. Die Otto-Nuschke-Straße und die Jahnstraße sind halbseitig befahrbar.

Die Parkstraße ist wieder offen.

Der 2. TA soll im Zeitraum vom 14.10. bis 18.10.2021 realisiert werden.

 

PDF-Datei: Die Baumaßnahme in der ÜbersichtPDF-Datei: Die Baumaßnahme in der Übersicht

 

  1. Teilabschnitt: ab Mitte Kreuzung Otto-Nuschke-Straße/Jahnstraße bis vor Bahnübergang

Die Otto-Nuschke-Straße ist ab der Kreuzung in Richtung Bahnhof voll gesperrt. Die Kreuzung Otto-Nuschke Straße ist aber weiter halbseitig im Kreuzungsbereich in Richtung Jahnstraße (und umgekehrt) befahrbar.

Die Mühlenstraße ist auf beiden Seiten gesperrt (wird Sackgasse, keine Zufahrt zur Karl-Marx-Straße). Die Ziegelstraße, Fichtestraße, Straße „Am Bahnhof“ und die Ladestraße sind ebenfalls gesperrt (Sackgasse, keine Zufahrt zur Karl-Marx-Straße).

Der 3. TA soll im Zeitraum vom 19.10. bis 21.10.2021 realisiert werden.

 

  1. Bauabschnitt: ab Bahnübergang – Kreuzung Plieskendorf

Dieser letzte Teilabschnitt erfordert die Sperrung der Plieskendorfer Straße und der Akazienallee (werden Sackgasse, keine Zufahrt zur Landesstraße L 52 Richtung Calau/Altdöbern).

Der 4. TA soll im Zeitraum vom 22.10. bis 23.10.2021 realisiert werden.

 

Nacharbeiten - OHNE Vollsperrung und Umleitung, geplant ab 25.10. – 30.10.2021

Markierung, evtl. noch Austausch Rinnensteine und Abbau Beschilderung. Für die Markierungsarbeiten kann es zu temporären Einschränkungen, besonders im Bereich Bahnübergang und Kreuzung Plieskendorf kommen. Um Kenntnisnahme und Berücksichtigung für den genannten Bauzeitraum wird gebeten.

 

Hinweis: Die Asphaltarbeiten sind stark witterungsabhängig, es kann hier zu Verschiebungen kommen.

 

Bild zur Meldung: Defekte Straßenbereiche wie hier werden im Zuge der Asphaltsanierung der Karl-Marx-Straße wieder instand gesetzt. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer