Erlebnisbad Calau

Wasserpilz und Rutsche sind vor allem bei den jungen Besuchern des Erlebnisbades beliebt. Foto: Stadt Calau
Wasserpilz und Rutsche sind vor allem bei den jungen Besuchern des Erlebnisbades beliebt. Foto: Stadt Calau

    Erlebnisbad Calau

Öffnungszeiten:
(gültig ab dem 15.05.2022)

 

Außerhalb der Ferien

Montag: Ruhetag

Dienstag bis Freitag: 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Schulsport nach Absprache)

Samstag, Sonntag, Feiertag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Kurztarif - Dienstag bis Freitag: 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr (nur außerhalb der Ferien in Brandenburg)

 

In den Sommerferien

Montag: Ruhetag

Dienstag bis Sonntag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 20.00

 

Bitte beachten Sie, dass die Öffnungszeiten des Calauer Freibades entsprechend der Witterung (z.B. kühle Temperaturen, langanhaltender Regen) individuell angepasst werden.

 

Ihr Team vom Erlebnisbad Calau
 

 

Seit mehr als 110 Jahren hat Calau in der Ziegelstraße eine öffentliche Badeanstalt (später Freibad) und verfügt heute über ein modernes Erlebnisbad. Für die Badegäste stehen je ein Becken für Schwimmer, für Nichtschwimmer und Kleinkinder zur Verfügung, ausgestattet mit großer Wasserrutsche und Wasserpilz. Im Freizeitbereich wartet ein großes Schachspiel, eine Volleyballanlage und eine gepflegte Grünanlage zum Entspannen auf Sie. Zudem sorgt ein kleiner Imbiss für die nötige Stärkung nach ausgiebigem Badespaß. Zahlreiche Veranstaltungen wie eine Schwimm-Olympiade oder Beach-Partys sorgen regelmäßig für Abwechslung im und am Becken. Das Schwimmmeister-Team erwartet Ihren Besuch.

 

Blick in das Calauer Erlebnisbad in der Ziegelstraße. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer


Eintrittspreis:

 

Eintritt ermäßigt (Tageskarte)                                  1,30 Euro

Ermäßigt Zehnerkarte                                             10,00 Euro

Kurztarif                                                                   1,00 Euro

Erwachsene (Tageskarte)                                        2,60 Euro

Erwachsene Zehnerkarte                                        20,50 Euro

Familienkarte (Tageskarte)                                      6,50 Euro

(max. 2 Erwachsene und max. 4 Kinder bis 18 Jahre)

Familienkarte ermäßigt (Tageskarte)                       3,25 Euro

(ab 4 Personen davon mind. 1 Elternteil mit Sozialpass)

 

*ermäßigt Kinder unter 12 Jahre, Schüler, Studenten, Azubis-Vorlage eines Ausweises, Personen mit Sozialpass der Stadt Calau

 

Begleitpersonen für schwerbehinderte Menschen mit dem MZ "B" im Schwerbehinderten-Ausweis zahlen keinen Eintritt!

 

[Haus- und Badeordnung

Und wie finden Sie uns ?
Entlang der Karl-Marx-Straße der Beschilderung in Richtung Bahnhof folgen.

Ziegelstraße
03205 Calau

Telefon (03541) 80 02 04

E-Mail E-Mail:


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Die aktuellen Temperaturen im Erlebnisbad Calau

(21.05.2022)

Luft: 19 Grad

Schwimmer: 22 Grad

Freizeitbecken: 22 Grad

Zeitpunkt der Messung: 14:00 Uhr

Öffnungszeiten:

Heute ab 18:00 Uhr geschlossen

 

                                

Entsprechend der Witterung werden die Öffnungszeiten des Calauer Freibades in der Ziegelstraße (z.B. langanhaltender Regen) individuell angepasst. Weitere Informationen erhalten Sie direkt im Freibad unter Telefon: (03541) 80 02 04 oder auf der Informationsseite des Freibades.

 

Foto zu Meldung: Die aktuellen Temperaturen im Erlebnisbad Calau

Start bei 20 Grad: Erlebnisbad Calau hat wieder geöffnet

(19.05.2022)

Strahlender Sonnenschein, 20 Grad Lufttemperatur und genau so „frisches“ Wasser im Schwimmerbecken: Zur Saisoneröffnung im Calauer Erlebnisbad am 15. Mai herrschten optimale Bedingungen. Sicher auch dem Sonntag geschuldet, kamen ungewöhnlich viele Gäste, um den ersten Badetag 2022 würdig zu begehen.

 

(HINWEIS: Eine Bildergalerie vom Eröffnungstag finden Sie unterhalb dieses Textes)

 

Der Tradition der letzten Jahre folgend, ließ es sich Bürgermeister Werner Suchner nicht nehmen, die Saison höchstpersönlich mit einem beherzten Sprung ins kühle Nass zu eröffnen. „Es war schon frisch aber in der Vergangenheit gab es Jahre, da war es noch kälter. Einmal sogar nur 14 Grad“, erinnerte sich das Stadtoberhaupt. Zuvor hatte er in einer kurzen Ansprache vor allem dem Team um Badleiter Jörg Labes für das unermüdliche Engagement der letzten Wochen gedankt: „Sie haben das über 110 Jahre alte Bad wieder in einen Topzustand gebracht. Ohnehin können wir auf dieses Kleinod unserer Stadt stolz sein, für das wir viel Lob bekommen. Übrigens nicht nur von Menschen aus unserer Stadt sondern auch von Gästen.“ Im Bad wurden an diesem Tag auch einige Familien aus der Ukraine begrüßt, die derzeit in Calau bzw. den Ortsteilen leben.

 

Mit Blick auf die neue Saison hofft man im Freibad, die Besucherzahl von etwa 10.000 aus dem Vorjahr deutlich übertreffen zu können. Laut Leiter Jörg Labes habe das Bad hierfür ideale Voraussetzungen: „Neben Badebereichen für alle Altersklassen, einer Rutsche sowie einem Schwimmerbereich ist mit Volleyballplatz, einem Imbiss und vielen schattigen Sitzplätzen für viel Abwechslung gesorgt, insbesondere für Familien mit Kindern.“ Zudem halte man trotz gestiegener Kosten, etwa für die Freibad-Chemie und Energie, an den bisherigen Eintrittspreisen fest. Die Tageskarte (ermäßigt) kostet weiterhin 1,30 Euro, Erwachsene zahlen 2,60 Euro. Die Familien-Tageskarte (max. 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder) kostet 6,50 Euro.

 

Sehr gut aufgestellt ist das Calauer Erlebnisbad zudem bei den Schwimmkursen für Kinder. Alle vier werden in den Sommerferien von Adele Zeiger-Pusch geleitet und sind fast ausgebucht. Einige wenige Restplätze sind noch verfügbar und können unter Tel. (03541) 80 02 04 erfragt werden. Die gute Zusammenarbeit mit der Grund- und Oberschule Calau wird ebenso fortgesetzt. „Kinder und Jugendliche aus beiden Schulbereichen werden ihre dreiwöchigen Schwimmlager vor Ort durchführen, um das Schwimmen zu erlernen beziehungsweise ihre Fähigkeiten zu verbessern“, erklärt die Kursleiterin. Aus diesem Grund gehört Calau zu den wenigen Orten im Land Brandenburg, so Bürgermeister Werner Suchner, die eine besonders niedrige Nichtschwimmerquote verzeichnen.

 

Um daran festzuhalten setzt man vor allem auf die weiterhin engagierte Arbeit des Teams. Dieses wird seit Kurzem durch Kerstin Gensch um eine weitere Rettungsschwimmerin ergänzt. Die ausgebildete Pädagogin hat bereits früher im Bad gearbeitet und ist nun über ihren Enkel wieder mit „ihrem Element“ Wasser in Kontakt gekommen. „Als er im Calauer Bad das Seepferdchen-Abzeichen ablegen wollte, gab es leider keine freien Plätze mehr. Also habe ich mich hier gemeldet und meine Hilfe angeboten. Mittlerweile bin ich Bestandteil des Teams und freue mich auf eine tolle Saison.“ Ihr Enkel hat übrigens sein Seepferdchen-Abzeichen mittlerweile erworben – im Calauer Erlebnisbad.

 

Folgende Zeiten gelten für die neue Saison:

Montag: Ruhetag

Dienstag bis Freitag: 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Schulsport nach Absprache)

Samstag, Sonntag, Feiertag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Kurztarif - Dienstag bis Freitag: 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr (nur außerhalb der Ferien in Brandenburg)

Montag: Ruhetag

Dienstag bis Sonntag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

15. Mai: Saisoneröffnung im Calauer Erlebnisbad

(11.05.2022)

Am kommenden Sonntag, den 15. Mai, wird die Badesaison 2022 im Calauer Erlebnisbad eröffnet. Pünktlich um 10:00 Uhr wird dabei Bürgermeister Werner Suchner den taditionellen Sprung ins große Becken wagen. Alle Calauerinnen und Calauer aber auch Gäste aus Nah und Fern sind an diesem Tag herzlich dazu eingeladen, es ihm gleich zu tun. Das Team um Badleiter Jörg Labes hat in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet, um das Bad "frühlingsfrisch" werden zu lassen. Zur Feier des Tages ist der Eintritt frei.

Calauer Freibad geht in den „Winterschlaf“

(10.09.2021)

Ende August begrüßte das Calauer Freibad die letzten Badegäste. Mittlerweile wird die Einrichtung fit für den Winter gemacht. Die Bilanz der Saison 2021 sieht eher durchwachsen aus, was vor allem am Wetter und an Corona lag.

 

„Zum Ausklang der Badesaison 2021 sage ich dem freundlichen Team des Erlebnisbades Calau ein herzliches Dankeschön. Gern war ich auch in diesem Jahr in Ihrem hübsch angelegten und vorbildlich gepflegten Bad. Ich freue mich schon auf die Wiedereröffnung im neuen Jahr.“ Diese E-Mail eines Badegastes aus Lübbenau sorgte für viel Freude beim Team des Freibades. Zeigt sie doch, wie beliebt die über 110 Jahre alte Einrichtung in der Ziegelstraße doch ist. „Das ist schon etwas Besonderes, wenn man ´Fanpost´ bekommt. Aber auch viele Tagesgäste äußerten sich lobend über unser Bad. Die kamen aus ganz Deutschland und sogar aus England, Holland und Schweden“, berichtet Badleiter Jörg Labes. Gäste aus Calau hingegen hätten sich in diesem Jahr, vermutlich wegen des wechselhaften Wetters, etwas zurückgehalten. Labes schmunzelt: „Die Calauer mögen es eben richtig heiß.“ Auch aus diesem Grund blickt das Bad mit knapp 10.000 Besuchern und nur einem Tag mit mehr als 500 Besuchern (13. Juli) auf eine eher durchschnittliche Saison zurück. Dennoch wurde die Regelung des freien Eintritts für alle Kinder bis 16 Jahren von vielen Familien dankbar angenommen.

 

Für Adele Zeiger-Pusch, stellvertretende Leiterin des Bades, ist die Saison dennoch ein Erfolg: „Nachdem wir letztes Jahr darauf verzichten mussten, konnten wir dieses Jahr endlich wieder unsere Schwimmkurse anbieten. Die Resonanz war großartig, alle Kurse waren ausgebucht. Auch die Einhaltung der Corona-Regeln hat prima funktioniert. Die Besucher waren sehr verständnisvoll und wir konnten die guten Erfahrungen des Vorjahres erneut umsetzen.“ Zudem sei die Saison – neben ein paar Bienenstichen – glücklicherweise ohne größere medizinische Notfälle verlaufen.

Für 2022 sind bereits die ersten Schwimmkurse gebucht und das Team hofft auf eine normale Saison mit Eröffnung am 15. Mai.

Foto zu Meldung: Calauer Freibad geht in den „Winterschlaf“

Sonntag letzter Tag: Freibad geht in Winterpause

(28.08.2020)

Eine solche Saison wie 2020 hat es in der über 110-jährigen Geschichte des Calauer Erlebnisbades wohl noch nie gegeben. Schuld an der so außergewöhnlichen Situation war, wie in vielen anderen Bereichen unseres alltäglichen Lebens auch, die Corona-Pandemie. Badleiter Jörg Labes berichtet: "Diese Saison wird in Erinnerung bleiben und hoffentlich in dieser Form nicht nochmal auftreten. Aber trotz aller Widrigkeiten sind wir zufrieden mit dem Verlauf. Wir konnten immerhin rund 11.000 Gäste bei uns begrüßen. Das ist sehr erfreulich." Vor allem habe das umfangreiche Hygienekonzept im Bad bestens funktioniert. "Mein Dank gilt hier den vielen verständnisvollen Besuchern, aber auch unserem gesamten Team", betont Labes.

 

Aufgrund von Corona startete die Saison nicht nur um einen Monat verspätet, es gab zudem eine Beschränkung der Besucherzahlen auf maximal 234 Personen zeitgleich im Bad. Zusätzlich wurden an Wochenenden und in den Ferien täglich zwei Badezeit-Korridore angeboten. Dennoch gab es mit dem 9. August einen Rekordtag, an dem es gelang, bei 34 Grad und strahlendem Sonnenschein rund 500 Leuten zeitversetzt Badespaß zu bereiten. Auch die vor der Saison eingebaute Technik habe sich bewährt und funktioniere.

 

Für Jörg Labes und seine Mannschaft endet die Saison mit dem letzten Öffnungstag am 30. August. Danach wird die beliebte Freizeiteinrichtung winterfest gemacht. Mit Blick auf nächstes Jahr hofft der Badleiter auf eine Saison ohne Einschränkungen. "Wir sind in jedem Fall wieder bereit und freuen uns, ab Mitte Mai zu öffnen. Und anstatt sich bei einer Fernreise vielleicht wieder dem Coronavirus auszusetzen, schauen sie nächstes Jahr lieber öfter im Calauer Erlebnisbad vorbei."

Foto zu Meldung: Sonntag letzter Tag: Freibad geht in Winterpause

Stundenschwimmen 2019 rückt regionale Freibäder in den Fokus

(21.06.2019)

Sieben Kommunen in vier Landkreisen vereint im sportlich fairen Wettstreit: Auch das diesjährige Stundenschwimmen am Samstag, den 6. Juli, kann getrost als ein Zeichen gelungener interkommunaler Zusammenarbeit gewertet werden. Wenngleich die mittlerweile elfte Auflage mit leicht modifiziertem Ablauf daherkommt. „In diesem Jahr haben wir uns gemeinsam mit allen Teilnehmerkommunen dazu entschieden, auf das Schwimmen ab Mitternacht zu verzichten“, informierte der Calauer Bürgermeister Werner Suchner im Rahmen einer Pressekonferenz am 5. Juni. Zu dieser waren auch die Vertreter der anderen Kommunen im Wettbewerb gekommen, Finsterwalde, Großräschen, Luckau, Vetschau/Spreewald, Altdöbern und Forst/Lausitz. Startschuss ist demnach in allen Freibädern um 8 Uhr, Strecke wird bis 18 Uhr gemacht, danach wird abgerechnet. „Nach der ´roten Laterne´ letztes Jahr hoffen wir, dass wir diese endlich weiterreichen können“, gab Werner Suchner augenzwinkernd die Zielstellung für dieses Jahr bekannt. Die Siegerehrung der Städtewertung erfolgt dieses Jahr bei Vorjahressieger Finsterwalde.

Doch der sportliche Fokus, das bestätigen alle teilnehmenden Kommunen, soll dieses Jahr noch weiter in den Hintergrund rücken. Primär gehe es vor allen darum, die regionalen Freibäder als attraktive Bereicherung des städtischen Lebens in Szene zu setzen und möglichst viele Einheimische, aber auch Touristen, an diesem Tag ins Bad einzuladen. Passend dazu ist den ganzen Tag über freier Eintritt in allen Bädern. Passend dazu wird es im Calauer Erlebnisbad in der Ziegelstraße einen Kuchenbasar geben, bei dem die Besucher die nötige Energie für viele Runden im Schwimmerbecken tanken können.

Foto zu Meldung: Stundenschwimmen 2019 rückt regionale Freibäder in den Fokus

Stadt Calau und Kreisfeuerwehrverband schmieden Kooperation

(13.03.2019)

Am 7. März unterzeichneten der Calauer Bürgermeister Werner Suchner und Sebastian Lehmann, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes OSL e.V., eine Kooperationsvereinbarung. Darin wird die künftige Mitgliedschaft der Stadt im „Netzwerk Fit & Gesund im Einsatz“ geregelt.

„Wir haben uns mit der Schaffung des Netzwerkes vor vier Jahren auf die Fahnen geschrieben, Partner zu gewinnen, welche das Ehrenamt eines Feuerwehrmanns und natürlich auch einer Feuerwehrfrau schätzen, unterstützen und fördern. Konkret geht es dabei um die Gesundheit und Fitness von rund 3.500 Kameradinnen und Kameraden der Wehren im Landkreis“, erläutert Sebastian Lehmann.

Beim neuen Netzwerkpartner Stadt Calau haben die Aktiven der Wehren künftig die Möglichkeit, das Calauer Erlebnisbad gegen Vorlage des Feuerwehrausweises zu vergünstigten Konditionen zu nutzen. Außerdem wird bis zu fünf Jugendwehren pro Jahr einmal ermöglicht, das Bad mit bis zu 20 Personen kostenfrei zu nutzen. Werner Suchner betonte: „Die Kameradinnen und Kameraden der einzelnen Wehren leisten hervorragende Arbeit, vor allem wenn man auf das letzte Jahr mit seiner Vielzahl an Einsätzen blickt. Mit unserem Beitritt ins Netzwerk sagen wir einerseits ´Danke´ für die geleistete Arbeit und tragen zu Fitness und Entspannung bei. Denn wo kann man das besser, als in unserem schönen Erlebnisbad?“

Weitere Projektpartner sind beispielsweise die Spreewelten in Lübbenau, das Gesundheitsstudio „Alter Bahnhof“ in Großräschen oder das Calauer Fitness-Studio „Aktiv Gym XXL“. Neben einer Würdigung des Ehrenamtes verfolgt der Kreisfeuerwehrverband OSL e.V. mit der Initiative auch den Gedanken, den Dienst in der Feuerwehr noch attraktiver für mögliche Neumitglieder zu machen.

 

Nähere Informationen zum Projekt unter https://www.kfv-osl.de/verband/fit-und-gesund/

Foto zu Meldung: Stadt Calau und Kreisfeuerwehrverband schmieden Kooperation

Rekordsaison: Calauer Erlebnisbad schließt zum 1. September

(28.08.2018)

Das Erlebnisbad Calau geht am Samstag, dem 1. September, in die Winterpause. Anlässlich des Saisonendes zeigte sich Badleiter Jörg Labes überaus zufrieden mit den letzten hochsommerlichen Wochen: „Das Wetter hat uns natürlich in die Karten gespielt. So einen Besucherandrang hatten wir selten zuvor.“

So besuchten in dieser Saison rund 21.500 Menschen das Bad – der höchste Wert seit dem Jahr 2000. Noch bemerkenswerter wird dieser Fakt, wenn man bedenkt, dass die eigentliche Badesaison aufgrund von Bauarbeiten circa zwei Wochen verspätet begann. Als besucherstärkste Tage haben sich Jörg Labes zufolge der 31. Juli sowie der 1. August herausgestellt. An diesen beiden Ferientagen lag die reine Besucherzahl (ohne gesondert angemeldete Gruppen) bei 743 bzw. 752 zahlenden Gästen. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 lag die Besucherzahl bei rund 10.000 Besuchern.

Mit dem Ende der Freibadsaison in Calau beginnen ab 1. September für Jörg Labes und sein Team weitere Arbeiten. „Wir müssen das Bad winterfest machen. Dazu wird ein Teil des Wassers abgelassen und eine Grundreinigung durchgeführt.“ Spätestens zur nächsten Freibad-Saison ab Mai 2019 wird es dann wieder erfrischende Momente im Calauer Erlebnisbad geben.

Foto zu Meldung: Rekordsaison: Calauer Erlebnisbad schließt zum 1. September

Auswertung des Rahmenprogramms zum Stundenschwimmen 20:18

(18.07.2018)

Trotz widrigster Wetterverhältnisse ließen es sich die Calauer nicht nehmen, dass Stundenschwimmen 20:18 zu starten und damit auch das in langer Hand vorbereitete Rahmenprogramm.

 

Um 0:00 Uhr wurde planmäßig angeschwommen. Rechtzeitig vorher hatten die fleißigen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ein großes Zelt aufgebaut, die Beleuchtung in Position gebracht und das Lagerfeuer vorbereitet. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle beteiligten Kameraden für diesen ehrenamtlichen Einsatz. Natürlich auch an das Team Schwimmbad für die Vorbereitung und Durchführung des Stockbrotbackens am Lagerfeuer.

 

Um 8:00 Uhr gab es dann zum Frühstück frische und noch warme Brötchen, gesponsert von der Bäckerei Rietze. Zum Marmeladen – und Honigwettbewerb standen 12 verschiedene Sorten Honig und 18 Sorten Marmelade zur Verfügung. Einige Wettbewerbsteilnehmer brachten Ihre Produkte noch am Tag vorbei, sodass das Org.-team eine sehr ansehnliche lange Tafel aufreihen konnte. Die SchwimmerInnen ließen es sich schmecken, jedoch nicht ohne vorher an der Verkostung teilzunehmen.

Die Ehrung der Gewinner erfolgt im Rahmen des Stadtfestes. Die Sieger werden separat eingeladen.

Allen fleißigen Marmeladen- und Honigsponsoren, aus nah und fern, ein herzliches Dankeschön für die tolle Beteiligung. Mit dieser Resonanz hätten wir nicht gerechnet.

 

Das Volleyballturnier startete planmäßig um 10:00 Uhr. Angemeldet hatten sich 5 Mannschaften. Den Sieg holte sich die Mannschaft aus Luckau, vor dem Team ISIMKO GmbH aus Cottbus. Die Siegerehrung konnte gleich vor Ort durchgeführt werden.

Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön allen beteiligten Freizeitsportlern und den Schiedsrichtern, die unsere Veranstaltung sehr bereichert haben.

 

Das Schnuppertauchen startete um 14:00 Uhr. Trotz des kalten Wetters gab es Interessenten, die das Angebot gern genutzt haben. Herzlichen Dank an die Tauchschule für diesen tollen Einsatz.

 

Auch die Ponys vom Reptener Pferdehof haben den Weg nach Calau gefunden. Leider waren nur wenige Kinder im Freibad. Dennoch ein ganz liebes Dankeschön an das Team des Pferdehofs Repten. Wir haben uns gefreut, dass ihr da wart und haben alles gegeben, dass die wenigen Kinder die im Freibad waren, reiten kamen.

 

Vier leckere Kuchen/Torten hatte Mitglieder vom Org.-team ab 15:00 Uhr zur Verkostung und Seniorenkaffeetafel bereitgestellt. Einige Seniorinnen fanden auch den Weg ins Freibad und haben es sich schmecken lassen, genauso wie anwesende SchwimmerInnen. Schnell war alles verspeist und die Gewinnerin ermittelt. Der erste Platz ging nach Finsterwalde und die Gewinnerin konnte noch vor Ort ihren Preis, eine Zehnerkarte für unser schönes Freibad, in Empfang nehmen.

Ein liebes Dankeschön allen fleißigen Bäckerinnen, es hat alles sehr gut geschmeckt.

 

Die Kinderspiele wurden kurzer Hand vom Planschbecken auf die Wiese verlagert. Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut um den kleinen Besuchern ein Spielevent zu bieten. Ein großes Dankeschön an die zwei Damen vom Org.-team für ihren Einsatz.

 

Die Wassergymnastik und das Badminton vielen leider dem Wetter zum Opfer. Trotzdem ein herzlicher Dank an die Akteure für die Bereitschaft unser Rahmenprogramm zu bereichern.

 

Pünktlich um 16:00 Uhr stand Revana Lidia Rudolph vom gleichnamigen Calauer Tanzstudio am Beckenrand und erfreute alle Anwesenden mit ihren Darbietungen. Ein   kleiner Hauch von Karibik an diesem kalten und verregneten Tag. Vielen lieben Dank für ihr Engagement.

 

Kurz vor 18:00 Uhr machten sich dann die Calauer Fanfaren für ihren Auftritt bereit. Am Beckenrand boten sie ein beeindruckendes Spektakel dar und heizten den Schwimmern im Wasser und den Zuschauern am Beckenrand richtig ein.  Es war ein tolles Erlebnis, vielen Dank den Calauer Fanfaren dafür.

 

Nicht versäumen möchte ich, mich ganz herzlich bei dem gesamten Org.-team zu bedanken, ohne die ein solches Programm nicht möglich gewesen wäre. Ihr wart ein tolles Team!!!

 

 

Beate Matzke

Amtsleiterin Haupt- und Ordnungsamt

 

Foto zu Meldung: Auswertung des Rahmenprogramms zum Stundenschwimmen 20:18

Rückblick: Stundenschwimmen 20:18

(25.06.2018)

Trotz ungünstigster Wetterbedingungen trauten sich einige wackere Calauer am 23. Juni zum Stundenschwimmen 20:18 ins Becken des Erlebnisbades. Nachdem zuvor bereits die Stadt Forst/Lausitz von der Teilnahme zurücktrat, folgte am Vortag des Stundenschwimmens auch Großräschen. Damit war das Teilnehmerfeld der Städte auf fünf zusammengeschrumpft. Mit einem Augenzwinkern kommentierte Bürgermeister Werner Suchner den fünften Platz für seine Stadt: "Wir wollten dieses Jahr nicht schon wieder Siebter werden. Das ist uns gelungen." Umso mehr zollte er jedem Calauer Schwimmer an diesem Tag Respekt, der sich  trotz herbstlicher Wetterbedingungen ins Wasser traute. Schließlich war das Sportbecken mit rund 20 Grad wesentlich besser temperiert, als die Umgebungstemperatur. Auch das Stadtoberhaupt ging mit gutem Beispiel voran und stürzte sich pünktlich um 00:00 Uhr in die kühlen Fluten, um erste Kilometer zu sammeln. Weitere folgten im Verlauf des Tages.

Am Ende dankte er im Namen aller Organisatoren auch den vielen fleißigen Helfern, die sich um das attraktive Rahmenprogramm mühten sowie den Sponsoren, welche die zehnte Auflage des Schwimmens unterstützten. Hier die Ergebnisübersicht:

  1. Platz: Finsterwalde mit 363,0 Kilometern

  2. Platz: Luckau mit 337,2 Kilometern

  3. Platz: Altdöbern mit 308,1 Kilometern

  4. Platz: Vetschau mit 293,0 Kilometern

  5. Platz: Calau mit 263,25 Kilometern

(Hinweis: Großräschen sagte seine Teilnahme einen Tag vor dem Stundenschwimmen aus Wettergründen seine Teilnahme ab; Forst sagte bereits einige Wochen zuvor ab aufgrund einer zeitgleich stattfindenden Großveranstaltung)

 

Die Auszeichnungen für die ältesten und jüngsten Schwimmer sowie das Sieger-Unternehmen im Firmenpokal erfolgen im Rahmen des Calauer Stadtfestes am Samstag, 18. August, gegen 10.30 Uhr auf dem Calauer Marktplatz!

Foto zu Meldung: Rückblick: Stundenschwimmen 20:18

Video online: 20:12 Stundenschwimmen Calau - Mission Titelverteidigung

(29.06.2012)

Ab sofort online: ein Film über das Calauer 20:12 Stundenschwimmen von 

MUFFIN PRODUCTION - Marvin Pulter.

  

 

An dieser Stelle unser Dank an Marvin Pulter - es hat uns Spaß mit ihm gemacht und wir haben ihn als einen kompetenten, sehr netten jungen Mann kennenlernen dürfen! 

Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

 

http://www.youtube.com/muffinproduction2011

[Video (youtube): 20:12 Stundenschwimmen Calau - Mission Titelverteidigung]

Foto zu Meldung: Video online: 20:12 Stundenschwimmen Calau - Mission Titelverteidigung

Calauer Drogist Heiko Petrick überraschte seinen Bürgermeister

(20.05.2010)

Mit einer witzigen Idee überraschte der Calauer Drogist Heiko Petrick seinen Bürgermeister: damit das Anbaden im Calauer Erlebnisbad am Samstag wegen der niedrigen Temperaturen nicht noch einmal verschoben werden muss, schenkte er Werner Sucher ein neu kreiertes Handtuch mit einer Calau-Borte, die marginale Punkte der Stadt wie den Marktplatz, den Schusterjungen und den neuen Torbogen am Calauer Kreisel zeigt. „Als Händler möchte ich natürlich auch unser Stadtimage unterstützen. Das Handtuch „Gruß aus Calau“ ist auch ein schöner Geschenkartikel, der gleichzeitig unsere Stadt nach außen transferiert“, so Heiko Petrick.  

Foto zu Meldung: Calauer Drogist Heiko Petrick überraschte seinen Bürgermeister

Calau schwimmt bis 10:00 Uhr über 88.000 Meter !!!

(29.08.2009)

Beim Ersten Calauer Stundenschwimmen im Calauer Erlebnisbad sind bis 10 Uhr 55 Schwimmer 3.522 Bahnen a 25 Meter geschwommen - dies sind 88,05 km!

 

Zu keinem Zeitpunkt war nur eine Bahn belegt - das Organisationsteam hatte alle Hände voll zu tun. Sogar dieTeilnahme-Urkunden drohten zwischenzeitlich auszugehen und mussten nach geordert werden.

 

Vorbei kommen lohnt sich! Erleben Sie die tolle Athmosphäre bis 20:09 Uhr und seien Sie ein Teil von Calau 20:09.

 

Ein Informationsstand von „Mission Olympic" wartet auch auf Ihren Besuch.