Mädchenbrunnen

Vorschaubild

Im Rahmen der Neugestaltung der Cottbuser Straße 1984 als Einkaufspassage entstand der Brunnen. Der Senftenberger Bildhauer Ernst Sauer gestaltete die drei bronzenen Mädchenfiguren, die in der Kunstgießerei Lauchhammer gefertigt wurden, in unterschiedlicher Haltung:

 

 

 

 

 

 

Doch die Mädchen erlagen einem schweren Schicksal ...

2010 gab es erneut Planungen zur Neugestaltung. Heute präsentiert sich die Cottbuser Straße als Flaniermeile und lädt in Geschäfte und Cafes zum verweilen ein. Am Mädchenbrunnen kann man die wahre Geschichte der drei Grazien über den Calauer Witzerundweg erkunden.

Cottbuser Straße - Am Mädchenbrunnen


Aktuelle Meldungen

Trio am Mädchenbrunnen endlich wieder komplett

(25.05.2020)

Einige Calauer werden sich erinnern: Die drei Grazien am Mädchenbrunnen mussten lange Zeit zu zweit auskommen, denn infolge eines misslungenen Einparkmanövers im Herbst vergangenen Jahres stürzte eine Statue um und musste vorübergehend entfernt werden. Doch im April dieses Jahres wurde dem Trio wieder neues Leben eingehaucht. „Die umgekippte Figur ist von einer Fachfirma in Lauchhammer instandgesetzt worden. Auch der Sockel wurde erneuert", beschreibt Holger Pätzold vom städtischen Bauamt die notwendigen Sanierungsarbeiten.

Traditionell nutzen die Kollegen des städtischen Bauhofes die ersten warmen Tage des Jahres, um die Brunnen der Stadt „frühlingsfrisch" zu machen. So ging bereits Anfang April der Brunnen auf dem Marktplatz in Betrieb. Mit der Wiederherstellung des Mädchenbrunnens Ende April nun auch ein beliebtes und begehrtes Stück Calau zurück, schließlich erfreuen „Die Schöne", „Die Keusche" und „Die Kesse" in der Cottbuser Straße schon seit 1984 Gäste wie Einheimische.

Foto zu Meldung: Trio am Mädchenbrunnen endlich wieder komplett