Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG)

Vorschaubild

Cottbuser Str. 32
03205 Calau

Telefon (03541) 89 58-0
Telefax (03541) 89 58-20

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.wbc-calau.de/isg.html

Die Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG) ist eine 100-prozentige Tochter der WBC. Sie bewirtschaftet, verwaltet und betreut Immobilien für Dritte und führt den Schuldendienst für die WBC und ein Wohnungsunternehmen der Region durch. Sie kann den Bau und die Modernisierung von Wohnungen betreuen, Wohnungen zum Zwecke der Wohneigentumsbildung errichten, umwandeln und veräußern.
Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat sind identisch mit den Gremien der WBC. Die ISG hat ihren Sitz in Calau, Cottbuser Straße 32. Die Sprech- und Geschäftszeiten sind mit der WBC identisch.

Das sind unsere Leistungen:

Das sind Ihre Vorteile – Mehrleistungen der ISG:


Aktuelle Meldungen

Kunst Raum (K) Calau noch bis Ende Oktober

(20.10.2021)

Noch bis Ende Oktober verbindet die Stadt der „Kalauer“ mit der Aktion „Kunst Raum (K) Calau“ Kunst und Handel. 26 Künstler aus Berlin, Sachsen und Brandenburg zeigen im öffentlichen Raum und in den Geschäften Kunst und laden zu einem Besuch ein. Die Präsentation der Kunst ist vielfältig von Bildern in Öl-, Acryl-, Aquarell-, Pastellmalerei, Schwarzlichtkunst, Holzbrandkeramik-Figuren, Bildhauerarbeiten, Fotografie bis hin zu Bildern in Kreuzstich. Die Standorte erkennt man an den Schaufensternasen „Kunstpunkt“.

 

Zusätzlich gibt es 15 weitere Kunstpunkte in der Stadt, von Balkon-Kunst, Lachplatz bis zur Fassadenmalerei. Der Peitzer Künstler Hans Müller ist bereits das zweite Mal mit dabei. Er findet die Aktion sehr gut, damit kann ein breites Publikum Kunst genießen und gleichzeitig bereichert es die Innenstadt. Frau Weßnick, Inhaberin von Doreen`s Möbelgalerie hat zahlreiche Besucher wahrgenommen und ihr Geschäft liegt ein wenig vom Herzen Calaus entfernt. Bei ihr haben die jüngsten Künstler, Kinder der "Kita Kunterbunt“, mehrere Collagen ausgestellt.

Die Cottbuser Künstlerin Gabriele Gittel konnte bereits am ersten Tag noch vor der Eröffnung ein Bild verkaufen. Sie ist Leiterin des Branitzer Malzirkels und hat ihre Öl-, Pastell-und Aquarellbilder im Info-Punkt ausgestellt. Dort präsentiert auch die aus Sachsen stammende Künstlerin Inge A. Seidel außergewöhnliche Holzbrandkeramik.

 

Die Arbeiten aus dem im August durchgeführten Workshop „Malen für die Seele“ unter der Leitung von Kristin Freitag sind in der AWO Mitte in der Cottbuser Straße zu sehen.

Den aktuellen Flyer für den Kunst Raum (K) Calau finden sie unter www.wbc-calau.de oder im Info-Punkt.

Die Aktion wird im Rahmen der Firmenjubiläen der Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH und der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH finanziert und durchgeführt.

Foto zur Meldung: Kunst Raum (K) Calau noch bis Ende Oktober
Foto: Herbstlandschaft. Grafik: Annekatrin Krause

Geplantes Calauer Festival wird auf 2022 verschoben

(19.04.2021)

Das am 19. Juni geplante Calauer Festival wird coronabedingt auf das nächste Jahr verschoben. Das teilt Marion Goyn, Geschäftsführerin der Wohn- und Baugesellschaft Calau, mit. Ursprünglich war aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der WBC ein buntes Programm in der Innenstadt geplant, bei dem sich zahlreiche Vereine und Initiativen beteiligen sollten. Die weiter steigenden Infektionszahlen haben mit Blick auf die Organisation der Veranstaltung keine andere Option gelassen. Marion Goyn erklärt jedoch, dass man bereits über eine Alternative nachdenke: „Gemeinsam mit der Stadt Calau und der IG „In Calau clever kaufen“ gibt es erste Überlegungen, mit Einzug spürbarer Lockerungen in der Corona-Krise, eine Ausgleichsveranstaltung und Aktionen ins Leben zu rufen. Ziel muss es sein, die Innenstadt und die Calauer Händler zu stärken.“

[Radiospot zum 1. Calauer Festival]

Foto zur Meldung: Geplantes Calauer Festival wird auf 2022 verschoben
Foto: Das Calauer Festival wird auf 2022 verschoben. Grafik: PR

Kunst aus der Region: Online und im Schaufenster

(07.04.2021)

Die Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) und die Immobilien-Service Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG) präsentieren ihre neue Frühjahrs-Kunstausstellung ab sofort online sowie im Bereich der Schaufenster des Calauer Info-Punktes.

 

Die Künstlerin Renate Winkler aus Zaackow stellt Öl- und Aquarellbilder aus der Region aus. Das sind nicht nur die typischen Wasserwege des Spreewaldes, auch herrliche Auen, romantische Waldwege und alte Bauernhäuser aus vergangenen Tagen, genauso wie Blumen und Haustiere.

Autodidaktisch hat sie sich über die Jahre vielseitige Kenntnisse angeeignet, unterschiedliche Maltechniken ausprobiert und letztendlich in der Öl- und Aquarellmalerei die Erfüllung gefunden. An der Volkshochschule besuchte sie drei Jahre unterschiedliche Malkurse und gehört seit 15 Jahren zum Malkreis in Luckau.

Selten vergeht ein Tag, ohne dass sie zum Pinsel greift. Wenn sie eine Landschaft, ein Foto, ein Blumenarrangement oder ein Porträt fesselt, kann sie stundenlang an einem Bild arbeiten ohne jegliches Zeitgefühl. Malen war schon immer ihr Hobby. Das Malen wurde gleichzeitig zur Therapie für Trauer und Erkrankung.

In vielen Personalausstellungen wie in Berlin, Magdeburg, Koblenz, Zinnowitz, Greifswald, Rerik und Kühlungsborn hat sie bereits ihre Bilder ausgestellt. Im letzten Jahr war sie Teilnehmerin beim 1. Kunst Raum (K) Calau.

Geboren wurde Renate Winkler 1952 und arbeitete vor Eintritt in die Rente im Büro einer Klinik. Sie ist verheiratet und hat Kinder sowie Enkelkinder. Die Ausstellung ist bis Ende Mai zu sehen. Alle Bilder können käuflich erworben werden.

 

Der Calauer Info-Punkt präsentiert jährlich viermal Bilder von Künstlern aus der Region. Den Online-Weg bei den Ausstellungen sehen wir als Chance und werden  zukünftig diesen zusätzlich auch nach der Pandemie als Präsentationsform wählen. Damit haben mehr Menschen die Möglichkeit regionale Künstler zu erleben.

 

Die Ausstellungen können Sie unter www.wbc-calau.de sehen.

 

Text: Marion Goyn, Geschäftsführerin WBC

Foto zur Meldung: Kunst aus der Region: Online und im Schaufenster
Foto: Renate Winkler zeigt Bilder aus der Region im Calauer Info-Punkt. Grafik: Renate Winkler

WBC unterstützt erneut die Händler der Innenstadt

(03.02.2021)

Mit einem Corona-Gewerbepaket aus Minderung der Nettokaltmiete für ein Jahr, Übernahme des Jahresbeitrages für die IG „In Calau clever kaufen“ und Marketingleistungen bietet die Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) ihren Händlern und Dienstleistern eine weitere Unterstützung in der Pandemiezeit an.  Der Aufsichtsrat der WBC stimmte dem Vorschlag der Geschäftsführung einstimmig zu.

Eine Umfrage ergab, dass die Ausgangslage bei vielen Händlern eine andere ist. Händler sind unterschiedlich davon betroffen. Geschäfte mussten komplett oder teilweise schließen. Jeweils auch unterschiedlich in Abhängigkeit des Lockdowns. Einige Händler konnten weiterhin öffnen, verspüren aber auch einen Umsatzeinbruch durch die fehlende Laufkundschaft. Die betroffenen Händler haben unterschiedliche Förderungen beantragt. Teilweise werden die Fixkosten mitgezahlt, teilweise nur Prozente des Umsatzes aus dem Vorjahr.

Die Möglichkeit der Stundung haben alle Mieter im ersten und zweiten Lockdown erhalten. Zusätzlich bekommen alle Gewebetreibenden folgende Unterstützung nach dem zweiten Lockdown für ein Jahr.

Alle Händler mit geschlossenen Läden im zweiten Lockdown können eine Minderung der Nettokaltmiete für ein Jahr in Höhe von 35  Prozent erwarten. Händler mit teilweiser bzw. ohne Schließung im zweiten Lockdown erhalten für ein Jahr eine Minderung der Nettokaltmiete um 15 Prozent. Das Wohnungsunternehmen übernimmt zusätzlich für alle WBC-Gewerbekunden einmalig den Jahresmitgliedsbeitrag der IG „In Calau clever kaufen“ in Höhe von 80 Euro. Nach dem Lockdown wird die WBC außerdem zu den geplanten Marketingmaßnahmen insgesamt  9.300 Euro zur Belebung der Innenstadt verwenden.

Die Nutzung des WBC-Corona-Gewerbestarterpaketes setzt eine Zusammenarbeit der Gewerbehändler mit der WBC voraus. Sie benötigt monatliche Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen für das Marketing im Social Media Bereich. Geplante Aktionen der IG „In Calau clever kaufen“ oder der WBC werden durch die Händler nach Möglichkeit unterstützt, beispielsweise mit der Öffnung der Läden oder zusätzliche eigene Aktionen bei zukünftigen Events.

Insgesamt hilft die WBC mit 30.000 Euro ihren Gewerbehändlern und der Innenstadt von Calau nach dem zweiten Lockdown. Bereits nach dem ersten Lockdown wurden gemeinsam mit dem 100- prozentigen Tochterunternehmen, der Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG) und der IG „In Calau clever kaufen“ Aktionen wie:  „ Echt Calau- wir sind dabei“, der Kunst Raum (K) Calau, der Calauer Kultursommer und der begehbare Adventskalender organisiert, um die Innenstadt zu beleben.

 

Text: Marion Goyn, Geschäftsführerin WBC und ISG

Foto zur Meldung: WBC unterstützt erneut die Händler der Innenstadt
Foto: Um die Innenstadt nach dem ersten Lockdown zu beleben, rief die WBC u.a. den Kunst Raum (K) Calau ins Leben. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer

WBC startet Fotowettbewerb im Jubiläumsjahr

(21.01.2021)

Im 30. Jubiläumsjahr der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) und der Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG) wird unter dem Motto "Calauer Lebensart" ein Fotowettbewerb ausgelobt. Gesucht werden für eine Ausstellung, zum Abdruck in der Stadtzeitung "DER CALAUER" sowie einen Fotokalender für 2022 Fotoimpressionen von Landschaft und Menschen aus Calau und den umliegenden Ortsteilen. Fangen Sie auf ihrer Fotosafarie die schönsten Ecken der Innenstadt, den typischen Kalauern oder der malerischen Landschaft um Calau in unseren Gemeinden ein. Zeigen Sie, wie man in Calau lebt, eben die „Calauer Lebensart“.

"Ob mit aufwendigem Equipment erstellte Fotos oder Schnappschüsse mit dem Smartphone: alle Beiträge sind willkommen, solange die Aufnahmen aus Calau und den umliegenden Gemeinden stammen", heißt es im Aufruf der WBC. Bis zum 31. Oktober 2021 können Fotografinnen und Fotografen ihre Bilddateien per Internet-Upload einreichen.

Der erste Platz des Wettbewerbs ist mit 200 Euro dotiert, der zweite mit 100 Euro und der dritte mit 50 Euro und fünf vierte Preise mit je 25 Euro. Das Preisgeld wird in Form eines IG-Händlergutscheines ausgezahlt. 

Nähere Informationen Informationen erhalten Sie zum 3. Fotowettbewerb der WBC unter www.wbc-calau.de

 

Hintergrund

Die WBC begeht íhr 30. Firmenjubiläum und das 100 prozentige Tochterunternehmen, die ISG Ihr 15. Firmenjubiläum. Gemeinsam wollen wir das Jubiläum am 19. Juni beim 2. Calauer Festival feiern. Beide Firmen beschäftigen insgesamt 14 Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende und einen Praktikanten. Die WBC und die ISG setzen sich aktiv für die Stärkung der Innenstadt ein. Kooperationspartner sind u.a. die Stadt Calau sowie die Interessengemeinschaft (IG) "In Calau clever kaufen".

Foto zur Meldung: WBC startet Fotowettbewerb im Jubiläumsjahr
Foto: Ob mit Smartphone oder wie hier einer professionellen Kamera: Gesucht werden tolle Motive aus Calau und den Ortsteilen. Foto: pixabay / JESHOOTS-com

Per Gutschein die Calauer Händler unterstützen

(10.12.2020)

Die Corona-Pandemie hat uns alle nach wie vor im Griff und auch bei den Einzelhändlern der Stadt Calau geht momentan die Sorge um, was ein möglicher weiterer Lockdown für ihre Geschäfte bedeuten würde. Umso deutlicher weist die Interessengemeinschaft (IG) "In Calau clever kaufen" auf die Möglichkeiten des Calau-Gutscheins hin. "Wer einen solchen Gutschein zu Weihnachten verschenkt, der stärkt damit unsere Innenstadt nachhaltig. Der Beschenkte entscheidet danach selbst, in welchem teilnehmenden Geschäft er den Gutschein einlösen möchte. Die Nachfrage ist erfreulich gut", so Knut Jende von der Interessengemeinschaft „In Calau clever kaufen". Insgesamt 31 Händler zählt derzeit die Gemeinschaft der Calauer Innenstadt. Der Gutschein kam auch in der Vergangenheit gut an, denn bereits im Februar dieses Jahres - noch vor dem ersten Lockdown - lag der Umsatz allein bei den IG-Gutscheinen bei 12.000 € Umsatz. Der Gutschein wird in der Filiale der Spreewaldbank Calau, Cottbuser Straße 24 verkauft.

Foto zur Meldung: Per Gutschein die Calauer Händler unterstützen
Foto: Mit Aktionen wie dem lebendigen Adventskalender sowie dem Verkauf des Calau-Gutscheines wollen die Händler der IG "In Calau clever kaufen" für Leben in ihren Geschäften sorgen. Foto: WBC

Calauer Händler beleben die Innenstadt auch im Advent

(02.12.2020)

Mit einem begehbaren Adventskalender sowie einem Schaufensterwettbewerb wollen die Händler der Calauer Innenstadt für Schwung in der Vorweihnachtszeit sorgen. Damit setzen sie ein eindrucksvolles Zeichen, dass sie sich trotz der aktuellen Lage und der u.a. daraus bedingten Absage des Weihnachtsmarktes nicht entmutigen lassen. „Gestern haben wir mit der Aktion gestartet. Revana Lidia Rudolph vom Tanzstudio in der Cottbuser Straße hat bereits die ersten Gäste vor ihr Schaufenster gelockt und so für einen würdigen Auftakt der Aktion gesorgt“, berichtet Marion Goyn, Sprecherin der Interessengemeinschaft (IG) „In Calau clever kaufen. Alle teilnehmenden Händler, Ladenbesitzer und Freiberufler sind an so genannten „Schaufensternasen“ zu erkennen, ähnlich wie dies bereits bei der Aktion „Kunst Raum (K) Calau“ der Fall war. Und so dürfen sich die Calauer als auch die Gäste der Stadt auf jede Menge spannende Aktionen freuen. „Ein Fenster unserer Buchhandlung wird mit altehrwürdigen Spielsachen dekoriert“, informiert Inhaberin Ines Krüger. Die Spreewaldbank wird ein „Goldenes Fenster“ beisteuern, Firma Bruno Perschel ein Lichterfenster und Doreen’s Möbelgalerie ein Oldtimerfenster – mit freundlicher Unterstützung durch die „Mobile Welt des Ostens“. Bemerkenswert: An ausgewiesenen Adventstagen werden spezielle Adventspunkte etabliert, die dem Projekt noch mehr Charme verleihen. „Teilnehmer richten an diesen Tagen die Aufmerksamkeit auf sich und locken mit Sonderaktionen. Unter www.in-calau-clever-kaufen.de bekommen Sie  einen aktuellen Überblick über die teilnehmenden Läden und Aktionen“, so Claudia Zech, Mitarbeiterin des Calauer Info Punktes, der ebenfalls an der Aktion beteiligt ist.

Zum Abschluss sollen die dekorativsten Schaufenster prämiert werden und auch  Präsente erhalten. Benennen Sie bis zum  31. Dezember 2020 Ihr schönstes Schaufenster unter . Es werden Gutscheine der IG mit einem Gesamtwert von 300 Euro an die Bewerter verlost. Einen Dekorationsgutschein in Höhe von jeweils 250 Euro erhalten die Händler der drei schönsten Schaufenster. Die Maßnahme wurde aus Mitteln des Lausitzbeauftragten der Landesregierung Brandenburg gefördert.

Übrigens: Viele Händler unserer Stadt sind bereits Mitglied der IG „In Calau clever kaufen“ und bieten den begehrten Gutschein auch zum Kauf an. Über die Jahre hinweg habe sie dieser, so Marion Goyn, zu einer beliebten Geschenkidee entwickelt…

Foto zur Meldung: Calauer Händler beleben die Innenstadt auch im Advent
Foto: Startschuss für den lebendigen Adventskalender war am 1. Dezember das Tanzstudio von Revana Lidia Rudolph in der Cottbuser Straße. Foto: WBC

Kunst Raum (K) Calau hat unsere Stadt bereichert

(03.11.2020)

Mit einer Anerkennung und einem Preisgeld von 600 Euro belohnte die IHK Cottbus die Macher der Aktion Kunst Raum (K) Calau, welcher am 30. Oktober nach zwei Monaten Laufzeit beendet wurde. Marion Goyn, Geschäftsführerin der Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG), erhielt ein entsprechende Urkunde aus den Händen von Marcel Petermann, Manager des Regionalcenters Oberspreewald-Lausitz bei der IHK Cottbus. Ihm sagte sie: "Man kann immer mit einem Netzwerk und viel Marketing etwas rausholen! Das Wichtigste ist, nicht aufzugeben. Im Verbund Maßnahmen zu organisieren ist gerade das, was uns hilft zu überleben. Mir liegt die Innenstadt am Herzen." Das zeigen die vielschichtigen Bausteine im Rahmen der Kampagne wie etwa der "Calauer Kultursommer" mit Konzerten und Kunstoase, die "Calauer Winterzeit" mit Schaufensterwettbewerb und Lesungen, der "KunstRaum (K)Calau" sowie Händlergutscheine und Anzeigen unter der Marke "Echt Calau".

Für den Kunst Raum (K) Calau zog Marion Goyn dann auch ein positives Fazit. 32 regionale Künstler stellten ihre Arbeiten in den Schaufenstern der Innenstadt-Händler aus. Dabei profitierten einerseits die Künstler selbst, in dem sie sich und ihre Arbeiten einem größeren Publikum bekannt machten. Aber auch die Händler selbst konnten sich über spürbar mehr Besucher vor und in den Geschäften freuen. „Daher können wir zum Abschluss der Aktion sagen, dass sie die Stadt bereichert und liebenswerter gemacht hat“, fasst Marion Goyn. Es sei gelungen, eine Abwechslung zu schaffen, die insbesondere in der Zeit nach dem ersten coronabedingten Shutdown vielen Händlern Perspektiven ermöglichte.

Die Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG) als Organisator war zufrieden und möchte die Aktion in zwei Jahren wiederholen.

 

Foto zur Meldung: Kunst Raum (K) Calau hat unsere Stadt bereichert
Foto: IHK-Regionalcentermanager Marcel Petermann überreichte ihr die Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 600 Euro an ISG-Geschäftsführerin Marion Goyn. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer

Ein "kunstvoller" Bummel durch die Innenstadt

(16.09.2020)

(Mit Bildergalerie)

Bei hochsommerlichen Temperaturen mitten im September startete am Dienstagnachmittag die zweite Kunstrunde im Rahmen der Aktion Kunst Raum (K) Calau. Nachdem WBC-Geschäftsführerin Marion Goyn alle anwesenden Künstlerinnen und Künstler am Info-Punkt in der Cottbuser Straße begrüßt und vorgestellt hatte, startete ein unterhaltsamer Rundgang, bei dem die kreativen Kunstmacher die Gelegenheit hatten, ihre Arbeiten persönlich vorzustellen. So erklärte etwa die Werbenerin Dr. Edeltraud Radochla, wie mühevoll und zeitintensiv es ist, Bilder im Kunststich entstehen zu lassen. „Aber“, so verriet sie den versammelten Kunstinteressenten, „man kann dabei wunderbar abschalten“.

Alte Kunsttechniken wie Radierung und Holzschnitt erläuterte und zeigte der Calauer Kunstmaler Henry Krzysch in seinem Atelier in der Cottbuser Straße. In diesem Zusammenhang bietet er auch am 3. und 4. Oktober in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr ein Workshop in seinem Atelier an. Interessierte für diesen Workshop melden sich unter Tel. 0151 / 18422707.

Noch bis Ende Oktober gehen im Rahmen vom Kunst Raum (K) Calau Kunst und Handel eine Symbiose ein. 32 Künstler aus der umliegenden Region zeigen im öffentlichen Raum ihre Arbeiten. Den Flyer für den Rundgang und weitere Informationen können Sie sich unter www.wbc-calau.de herunterladen, er liegt ebenfalls im Info-Punkt aus.

Diese Maßnahmen sind verbunden mit einem umfangreichen Marketing. Finanziert werden sie mit Mitteln des Lausitzbeauftragten und organisiert durch die Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH. Gemeinsam mit der IG “In Calau clever kaufen“ soll die Besucheranzahl in der Stadt erhöht und damit der Handel nach Corona unterstützt werden. Wer sich die volle Cottbuser Straße an jenem sonnigen Dienstagnachmittag angeschaut hat, der kam sicher zum Schluss, dass dieses Konzept Früchte trägt...

Foto zur Meldung: Ein "kunstvoller" Bummel durch die Innenstadt
Foto: Ein "kunstvoller" Bummel durch die Innenstadt

DER CALAUER: Neue Ausgabe ab sofort verfügbar

(07.08.2020)

Ab sofort ist die Ausgabe #33 des Magazins DER CALAUER online sowie an ausgewählten Verteilstellen in Calau kostenfrei erhältlich. Die Sommerausgabe beschäftigt sich dabei u.a. mit folgenden Themen:

Herausgeber des Magazins ist die Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG). Sie erhalten das Magazin kostenfrei u.a. im Calauer Info-Punkt, Cottbuser Str. 32 oder im Rathaus der Stadt. Zudem können Sie es HIER kostenlos runterladen.

[DOWNLOAD]

Foto zur Meldung: DER CALAUER: Neue Ausgabe ab sofort verfügbar
Foto: Grafik: ISG

Kunst Raum (K) Calau: Programm ab sofort online

(28.07.2020)

Die Stadt der „Kalauer“ verbindet mit der Aktion „Kunst Raum (K) Calau“ erstmals Kunst und Handel. 30 Künstler aus der umliegenden Region zeigen ab dem 5. September im öffentlichen Raum und in den Geschäften Kunst. Dabei kommen die Künstler aus Dresden, Cottbus, Spremberg, Beeskow, Calau und den Nachbarstädten. Die Präsentation der Kunst ist vielfältig von Bildern in Öl-, Acryl-, Aquarell-, Pastell- oder in Pouring Technik, Skulpturen, Gedichten auf Collagen, Fotographie bis hin zu Bildern in Kreuzstich oder auf Holzbohlen gemalt. Die Standorte erkennt man an den Schaufensternasen „Kunstpunkt“. Zusätzlich gibt es feste Kunstpunkte in der Stadt von Balkon-Kunst, Lachplatz bis zur Fassadenmalerei. Drei Galerien sind kostenfrei an den jeweiligen Öffnungszeiten zugänglich, im Rathaus, Info-Punkt und im Wohnpark „Am kleinen Wald“ der AWO. Das Atelier von Henry Krzysch in der Cottbuser Straße beteiligt sich ebenfalls an der Aktion und bietet in der Zeit auch Druckkurse und Plenair-Termine „Calauer Schweiz“ und „Spreewald“ an. Das Museum „Die Mobile Welt des Ostens“ mit ihren über 150 historischen Fahrzeugen und der Witzerundweg runden das Kunsterlebnis in Calau ab. Künstlergespräche werden an verschiedenen Terminen angeboten. Diese Maßnahmen sind verbunden mit einem umfangreichen Marketing. Finanziert werden sie mit Mitteln des Lausitzbeauftragten und organisiert durch die Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH. Gemeinsam mit der IG “In Calau clever kaufen“ wollen sie damit die Besucheranzahl in der Stadt erhöhen und damit die Händler stärken.

 

Eine umfangreiche Vorstellung aller Künstler sowie das umfangreiche Programm der Aktionswochen vom 5. September bis 30. Oktober finden Sie auf der Internetseite der WBC Calau

Foto zur Meldung: Kunst Raum (K) Calau: Programm ab sofort online
Foto: Urheber der Grafiken: Mario Lehmann (li.) und Rolf Radochla (re.)

Bürgermeister übergibt begehrten Gutschein

(27.06.2020)

Am Mittwoch übergab der Bürgermeister der Stadt Calau, Werner Suchne,r persönlich den begehrten Gutschein an die Kinder der Zumba-Gruppe des Tanzstudio´s „Fit by Dance“. Die Gruppe konnte das erste Mal nach dem Shutdown wieder im Tanzstudio üben, da war die Freude entsprechend groß. Kurzerhand wurde nach der Trainingseinheit der Gutschein in Eiskugeln beim Bäcker um die Ecke umgesetzt.

Die Gutscheinaktion ist Bestandteil einer ganzen Marketingkampagne, um die Calauer Innenstadt nach dem Shutdown zu stärken. Gemeinsam wollen wir alle Einwohnerinnen und Einwohner aufrufen, mit einem Einkauf ihre Innenstadt zu unterstützen. Gleichzeitig soll das Bewusstsein für regionale Produkte und Händler aktiviert werden.
Die regionalen Händler haben sich zusätzlich eigene Aktionen einfallen lassen und freuen sich über jeden Kunden. So bietet die Bäckerei Bubner gleich drei neue Handwerkerbrote mit natürlichem Geschmack an. Aber auch regionale Bioprodukte, Online-Möbelberatung via Livestream, Lieferservice, Porträtzeichnungen, traditionelle Gerichte wie Buchweizenplinse und Calauer Quarkkeulchen gehören dazu.

Die Calauer erkennen die teilnehmenden Läden in dem es noch bis Ende Juli mit etwas Glück Gutscheine gibt, an dem Schild: „Echt Calau - Wir sind dabei“.

Erste kleine Erfolge nach dem harten Schnitt sind zu spüren. Die Calauer kennen die Aktion und fragen gezielt nach. Die Markttage sind wieder stärker besucht. Die Buchhandlung Calau verkauft verstärkt an Touristen, vor allem Radkarten sind gefragt, aber auch Urlaubslektüren.

Heiko Petrick, Inhaber des Drogeriemarktes berichtet, dass Kunden gezielt mit ihrem Einkauf die Händler und damit die Aktion unterstützen. Es sind vor allem die älteren Kunden, die es schätzen, vor Ort ihren Einkauf erledigen zu können.

Das Netzwerk hofft noch, dass mit der Aktion auch noch jüngere Kunden ihre Stadt unterstützen.

Weitere Aktionen sind bereits in Planung. Derzeit stimmt Claudia Zech, Mitarbeiterin des Calauer Info-Punktes der Immobilien-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH, die Händlerstandorte für den Kunst Raum (K) Calau ab. An 30 Standorten präsentieren sich von September bis Oktober Künstler aus der Region. Damit hoffen wir, Touristen und Einheimische in die Innenstadt zu ziehen und damit auch den Verkauf anzuregen. Die Künstler sind begeistert von der Idee sich präsentieren zu können und wollen in ihrer Region für Calau werben.

Die Aktionen werden gefördert aus Mitteln des Lausitzbeauftragten.

 

Text: Marion Goyn, Geschäftsführerin Immobilien-Service Gesellschaft Niederlausitz mbH

Foto zur Meldung: Bürgermeister übergibt begehrten Gutschein
Foto: Große Freude herrschte bei den Steppkes der Tanzschule "Fit by Dance" von Revana Lidia Rudolph. Nicht nur, dass sie erstmals seit dem Shutdown wieder tanzen durften. Von Bürgermeister Werner Suchner gab es außerdem einen Gutschein für leckeres Eis. Foto: WBC

30 Jahre Mauerfall: Calau im Fokus internationaler TV-Sender

(05.11.2019)

In diesen Tagen gedenkt die ganze Nation den Ereignissen in der ehemaligen DDR, die vor 30 Jahren mit großen Demonstrationen und schließlich dem Mauerfall am 9. November 1989 die friedliche Wiedervereinigung einleiteten. Im Rahmen von Fernsehbeiträgen zum 30. Jahrestag des Mauerfalls und der damit verbundenen Entwicklungen in der Gesellschaft, weilten in den vergangenen Tagen gleich zwei namhafte internationale TV-Stationen in Calau.

 

Neben dem großen US-amerikanischen TV-Sender NBC am 24. Oktober, besuchte am 5. November ein Team des deutsch-französischen Kultursenders ARTE die Stadt. Beide Stationen kamen mit Bürgermeister Werner Suchner ins Gespräch. Dabei spielten Themen wie die Entwicklung der Stadt in den letzten 30 Jahren eine Rolle, genauso wie persönliche Eindrücke dieser geschichtsträchtigen Tage im November 1989. Nicht zuletzt wagte das Stadtoberhaupt auch einen Blick in die Zukunft und verwies auf die erfolgreich angelaufene Calauer Rückkehrer-Aktion. Diese sei besonders wichtig, schließlich stehen vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und

dem geplanten Kohleausstieg erneute tiefgreifende Veränderungen vor Calau und der gesamten Region. Der Bürgermeister jedenfalls sieht seine Stadt gut aufgestellt, das unterstrich er in beiden Interviews: „Wir haben Arbeitsplätze, bezahlbaren Wohnraum, soziale Einrichtungen, Schulen, Kitas sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu bieten. Ich denke, dass wir gut aufgestellt sind.“ Ebenso unterstrich er die Bedeutung eines gemeinsamen Handelns in der Lausitz.

 

Der Clip aus Calau soll am Samstag, den 9. November, um 19.10 Uhr im ARTE-Journal ausgestrahlt werden. Weiterhin soll er im Rahmen des Specials „30 Jahre Mauerfall“ am selben Tag um 22:55 Uhr wiederholt  werden. Weitere Informationen direkt bei ARTE.

Wann der Beitrag von NBC im US-Fernsehen zu sehen sein wird, steht aktuell noch nicht fest. Sobald der Beitrag verfügbar ist, gibt es diesen online auf www.calau.de

Foto zur Meldung: 30 Jahre Mauerfall: Calau im Fokus internationaler TV-Sender
Foto: Bürgermeister Werner Suchner im Gespräch mit einem Team des ARTE Journals. Der Beitrag über Calau soll im Rahmen eines Specials zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls gesendet werden. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer


Veranstaltungen

01.09.​2021 bis
31.10.​2021
25 solcher
Kunst Raum (K) Calau 2.0
Die Stadt der „Kalauer“ verbindet mit der Aktion „Kunst Raum (K) Calau“ zum 2. Mal Kunst ... [mehr]