Hotel zur Post

Vorschaubild

Torsten Teichert

Cottbuser Str. 30
03205 Calau

Telefon (03541) 2365
Telefax (03541) 870942

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.zur-post-calau.de

(Quelle: www.zur-post-calau.de

Aktuelle Meldungen

Wegen Corona: Absage von "Calau im Advent"

(18.11.2021)

Die für den 4. Dezember 2021 geplante Veranstaltung „Calau im Advent“ ist abgesagt. Das erklärte der Calauer Bürgermeister Werner Suchner am 18. November. Nach gemeinsamer Abwägung mit dem Veranstalter und der Prüfung alternativer Optionen sei man jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass es angesichts der aktuell stark steigenden Corona-Fallzahlen unverantwortlich wäre, ein solches Fest auf die Beine zu stellen. Bürgermeister Werner Suchner bittet daher er alle Calauerinnen und Calauer um Verständnis für die Notwendigkeit dieser Maßnahme: „Ich weiß aus vielen Gesprächen in den letzten Tagen, dass sich viele auf diesen Tag gefreut haben. Dass wir nun auch diese kleinere Variante unseres üblicherweise großen Weihnachtsmarktwochenendes absagen müssen, stimmt nicht nur mich traurig. Angesichts der derzeitigen Lage war jedoch keine andere Möglichkeit gegeben.“

Mit Stand des heutigen Tages (18. November) verzeichnet der Landkreis Oberspreewald-Lausitz eine 7-Tage-Inzidenz von 848,7 und liegt damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Foto zur Meldung: Wegen Corona: Absage von "Calau im Advent"
Foto: Die für den 4. Dezember geplante Veranstaltung "Calau im Advent" wurde abgesagt. Grund sind die enorm steigenden Corona-Fallzahlen im Landkreis OSL. Foto/Montage: Stadt Calau, Jan Hornhauer

„Calau im Advent“ lockt am 4. Dezember in die Stadt

(22.10.2021)

In Calau wird es in diesem Jahr ein vorweihnachtliches Vergnügen im Stadtzentrum geben. Darauf haben sich die Stadtverwaltung mit dem Veranstalter, Herrn Torsten Teichert vom Hotel zur Post, in dieser Woche geeinigt. „In der Tat haben wir lange überlegt, ob angesichts der weiter steigenden Corona-Zahlen so etwas möglich ist. Klar ist in jedem Fall, dass es einen klassischen Weihnachtsmarkt wie vor Corona nicht geben kann. Wir verstehen aber den Wunsch vieler Calauerinnen und Calauer, sich vor den Feiertagen in geselliger, wenn auch kleinerer, Runde treffen zu wollen. Daher organisieren wir eine Veranstaltung unter dem Motto ´Calau im Advent´, die am 4. Dezember stattfinden wird“, erläutert der Calauer Bürgermeister Werner Suchner.

Obwohl derzeit hinter den Kulissen eifrig am Programm gearbeitet wird, stehen einige Programmpunkte schon fest. So wird es auch in diesem Jahr den bei vielen Gästen beliebten Anschnitt des Riesenstollens geben. Auch auf einen kleinen musikalischen Auftakt des festlichen Geschehens – voraussichtlich um 14.00 Uhr – wird nicht verzichtet. Vor allem für die kleinen Gäste wird natürlich auch der Weihnachtsmann vor Ort sein. Nochmal der Bürgermeister: „Um die Übergabe der kleinen Präsente an die Kinder der Stadt möglichst coronakonform zu gestalten, wird es eine ´Sprechstunde mit dem Weihnachtsmann´ im Trauzimmer des Rathauses geben.“ Nicht zuletzt werden auch die Händler der Stadt ihre Türen zu den Geschäften öffnen und so wohlige Vorweihnachtsstimmung verbreiten.

Der kompletten Programmablauf wird die Stadt rechtzeitig auf der Internetseite www.calau.de veröffentlichen.

Foto zur Meldung: „Calau im Advent“ lockt am 4. Dezember in die Stadt
Foto: Einen "klassischen Weihnachtsmarkt" wie hier 2018 wird es dieses Jahr zwar nicht geben. Dennoch müssen die Gäste bei "Calau im Advent" nicht auf Lichterzauber, Glühweinbude und den Weihnachtsbaum auf dem Markt verzichten. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer

Bildergalerie: Calauer Weihnachtsmarkt 2019

(10.12.2019)

Mit Schnee war auch der diesjährige Weihnachtsmarkt in Calau nicht gesegnet, vielmehr gab es immer mal wieder einige Regentropfen und mitunter starken Wind. Doch die Calauer hatten bei ähnlichen Bedingungen schon im Vorjahr gezeigt, dass sie allen Wetterlagen trotzen und so erfreuten sich auch dieses Jahr wieder viele Besucher an den vielfältigen Angeboten des Calauer Weihnachtsmarktes. Unser ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an Frau Matzke, der Leiterin des Haupt- und Ordnungsamtes, die uns schnell und unkompliziert ermöglichte, ein Festzelt auf den Marktplatz zu stellen. Das durchweg positive Feedback der vielen Besucher bestätigte dies. An beiden Tagen konnten Jung und Alt im Herzen unserer Stadt wie immer ein vielfältiges Programm erleben. An dieser Stelle danken wir allen, die den Weihnachtsmarkt erneut zu einem echten Erlebnis machten:
 

 

Besonderen  Dank auch an die Stadt Calau und deren Unterstützung sowie an alle Mitwirkenden, die hier nicht namentlich erwähnt wurden.

Wir wünschen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2020.

 

Ihr Torsten Teichert & sein Team vom Hotel zur Post

 

HINWEIS: Eine Bildergalerie vom Weihnachtsmarkt finden Sie unter diesem Artikel!

Foto zur Meldung: Bildergalerie: Calauer Weihnachtsmarkt 2019
Foto: Der Calauer Weihnachtsmarkt lockte am 7. und 8. Dezember viele Besucher an. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer

Calau im Advent: Programm für den Weihnachtsmarkt ist online

(19.11.2019)

Der Calauer Weihnachtsmarkt weckt auch in diesem Jahr wieder am zweiten Adventswochenende die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Zahlreiche Programmpunkte versprechen  Unterhaltung für Jung und Alt. Mittlerweile wurde vom Veranstalter, dem Hotel zur Post Calau, das Programm veröffentlicht. Wir stellen es ihnen als kostenfreien Download zur Verfügung. Folgen Sie einfach dem Link unter diesem Artikel.

[>>>PROGRAMM ZUM DOWNLOAD<<<]

Foto zur Meldung: Calau im Advent: Programm für den Weihnachtsmarkt ist online
Foto: Höhepunkt des Weihnachtsmarktes ist der Besuch vom Weihnachtsmann am Sonntagnachmittag. Foto: Matthias Nerenz

Jetzt anmelden für Rückkehr-Stammtisch

(23.08.2019)

Am Montag, den 9. September, findet in Calau der 1. Rückkehrstammtisch im „Hotel zur Post“ statt. Bürgermeister Werner Suchner hat sich dazu ab 19.00 Uhr Gäste eingeladen, die neues Personal suchen und dabei Rückkehrer besonders im Fokus haben. Dazu zählen Marion Goyn, Geschäftsführerin der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH und Initiatorin der „(K)Calauer Rückrufaktion“, sowie Wolfgang Lehnert, Vorsteher des Finanzamtes Calau. Für jeden Besucher dieses Abends spendiert der Bürgermeister zudem ein Freigetränk. Um eine Voranmeldung für den 1. Calauer Rückkehrstammtisch wird unter Tel.-Nr.: 03541 / 8958-0 oder unter info@wbc-calau.de gebeten.

 

Die Themen Überalterung und Fachkräftemangel betreffen auch die Unternehmen in Calau. „Wir müssen auf verschiedenen Wegen versuchen, Abgewanderte zurück zu holen“, unterstreicht Bürgermeister Werner Suchner das Ansinnen des informativen wie unterhaltsamen Formats. Im Rahmen des Stammtisches möchten die Stadt Calau und das Netzwerk „(K)Calauer Rückrufaktion“ von den Rückkehrern und anderen Gästen erfahren, wo Hilfestellungen gewünscht sind, Schwierigkeiten auftreten oder etwas verbessert werden kann. Wolfgang Lehnert kann an diesem Abend berichten, wie Rückkehrer beim Finanzamt neue berufliche Perspektiven finden. Marion Goyn stellt vor, wie die „(K)Calauer Rückrufaktion“ von einem Förderprogramm des Landes Brandenburg profitiert. Die WBC-Geschäftsführerin: „Durch diese Unterstützung ist es uns möglich, zwei Workshops zum ´Netzwerk Rückkehrer´ in Calau anzubieten. Hier wollen wir mit Kommunalpolitikern, Vereinen, Firmen und Rückkehrern neue Ideen entwickeln, das bestehende Netzwerk stärken und weiterentwickeln.“

 

Die Abendworkshops finden jeweils am 23. September und 28. Oktober jeweils von 18:30 bis 20:30 Uhr im Beratungsraum der Sparkasse Niederlausitz in Calau statt. Wer mitmachen möchte, meldet sich ebenfalls unter Tel.-Nr.: 03541 / 8958-0 oder unter info@wbc-calau.de

Foto zur Meldung: Jetzt anmelden für Rückkehr-Stammtisch
Foto: Auch beim Stadtfest 2019 wurde um Rückkehrer geworben. Foto: Matthias Nerenz

Stadtfest 2019: Bilder online

(20.08.2019)

Die 28. Auflage des Calauer Stadtfestes machte seinem Ruf als beliebtes Volksfest der Region wieder alle Ehre. Während bereits am Donnerstagabend das Kabarett-Duo „Schwarze Grütze“ in der Stadthalle zu überzeugen wusste, startete das Festgeschehen am Freitagnachmittag so richtig. Nach der wie immer gut besuchten Seniorenkaffeetafel, dieses Mal unter musikalischer Umrahmung von Lothar & Klaus und dem Kittlitzer Chormix 71 e.V., wurde es am Abend mit „Roof Garden“ rockig. Wie schon im Vorjahr gab es eine spektakuläre Lasershow im Festzelt zu sehen, mit einem einladenden Abschluss zum Calauer Stadtfest durch den Calauer Schusterjungen. Auf der kleinen Bühne in der Cottbuser Straße traf sich derweil die Jugend, um bei den Sounds von soundTastic DJ´s und Gästen zu feiern.

Laut wurde es schon wieder am Samstagvormittag, denn mit einem dreifachen Salutschießen der Schützengilde zu Calau 1572 e.V. startete der Festtag. Nachdem Bürgermeister Werner Suchner das Freibier verteilt und die Sieger des Stundenschwimmens geehrt hatte, zeigten sich Vereine und Tanzgruppen aus Calau und der Region. Auch eine Modenschau gab Ausblicke auf die Trends der kommenden Monate. Die WBC lud in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und der „Zukunft Lausitz“ zum Rückkehrtag ein. Passend dazu wurde eine neue Musterwohnung präsentiert. Den musikalischen Teil des Abends bestritten u.a. Meilenstein auf dem Marktplatz und die umjubelten Folkrocker von „Dead Mans Hand“ in der Cottbuser Straße.

Der Sonntagvormittag gehörte dann ganz den Freunden von Countryklängen, ehe ab 15 Uhr vor allem ein buntes Familienprogramm geboten wurde, u.a. mit einer Show des Cottbuser Kindermusicals, den Kids von Revana Lidia Rudolph und dem „Zauber Zirkus“. Getreu dem Motto „Und die Party beginnt“ sorgte dann Andreas Gabalier-Double Kevin für Bombenstimmung im Festzelt. Natürlich wurde der große Hit „Hulapalu“ lautstark mitgesungen. Zum großen Finale am Abend erlebten die Calauer Festgäste dann Schlagernewcomerin Marina Marx auf der Festbühne.

Alles in allem, da waren sich viele Besucher einig, war auch die 28. Auflage des Calauer Stadtfestes ein voller Erfolg. Schon jetzt dürfte so mancher die Tage zählen, bis es am dritten Augustwochenende 2020 wieder heißt: Calau feiert Stadtfest – und alle schauen vorbei.

 

Viele Fotos von allen drei Tagen finden Sie unterhalb dieses Textes oder unter diesem Link: www.calau.de/bildergalerie

Foto zur Meldung: Stadtfest 2019: Bilder online
Foto: An allen drei Tagen waren die Calauer auf den Beinen, um ihr Stadtfest zu feiern. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer

Calauer Stadtfest: Grünes Licht für gute Aussicht

(13.08.2019)

Pünktlich zum Calauer Stadtfest (15. bis 18. August) kann die Aussichtsplattform der Stadtkirche wieder genutzt werden. Das teilt die Stadtverwaltung Calau mit. Kirchturmführungen starten demnach am Samstag und Sonntag stündlich in der Zeit von 13 bis 17 Uhr.

Wer das Stadtfest aus luftiger Höhe erleben möchte, sollte sich bei Dietmar Kschischow vorab anmelden, Tel. (03541) 803141. Unterstützt werden die Führungen durch Mitglieder des Calauer Heimatvereins.

Foto zur Meldung: Calauer Stadtfest: Grünes Licht für gute Aussicht
Foto: Das Stadtfest 2018 von oben. Auch dieses Jahr wird es den begehrten Blick von der Aussichtsplattform der Stadtkirche geben. Foto: Matthias Nerenz

Schwarze Grütze berichten aus der "Notaufnahme"

(07.08.2019)

Kenner wissen und schätzen es: Das Calauer Stadtfest beginnt alljährlich bereits am Donnerstag mit der großen Kabarett-Veranstaltung in der Calauer Stadthalle. In diesem Jahr bläst das Duo "Schwarze Grütze" zur großen Attacke auf die Lachmuskeln. Karten im Vorverkauf sollte man sich unbedingt sichern. Erhältlich sind diese im Rathaus der Stadt Calau (Zimmer 3, Frau Pöschke), im "Hotel zur Post" oder in Doreen´s Möbelgalerie.

 

Zum Inhalt:

Sie gehen nicht gern in die Notaufnahme? Das sollten Sie aber unbedingt, auf jeden Fall in die der Schwarzen Grütze! Denn im aktuellen Programm des bekannten Kabarett-Duos werden keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, hier geht es eher um das Ungesunde unseres Miteinanders, unsere mentalen Schonhaltungen und geistigen Blutergüsse.

 

Rasant, schräg und äußerst musikantisch präsentieren uns die beiden bösen Barden wieder eine Momentaufnahme unseres ganz alltäglichen Wahnsinns. Da schickt der Unfallservice des Dudelfunks die Gaffer zu den neuesten und schwersten Verkehrsunfällen, da scheitert ein Suizid daran, dass wir uns in der digitalen Welt nicht mehr löschen können, und am Ende fordert der rechtslastige Patient bei der Transplantation lautstark eine „deutsche“ Niere ein.

 

Wir behandeln die Falschen – aber Pursche und Klucke besingen die Richtigen, wie gewohnt wortgewaltig und vor allem krachend komisch. Und spätestens zum Ende des Konzertes wird uns klar: Das Einzige, dass in diesem Land wirklich gesund ist, ist das Lachen!

Foto zur Meldung: Schwarze Grütze berichten aus der "Notaufnahme"
Foto: Das Kabarett-Duo "Schwarze Grütze". Foto: Agentur

Calauer Stadtfest 2019: Programm online

(26.07.2019)

Einmal im Jahr ist die "Kerngesunde Kleinstadt mit Witz" im kollektiven Ausnahmezustand - denn dann heißt es wieder: Calau feiert sein Stadtfest. Vom 16. bis 18. August steigt das traditionsreiche Volksfest in diesem Jahr und die Besucher können sich wieder auf jede Menge Höhepunkte freuen. Den kompletten Programmablauf als kostenlosen Download finden Sie unter diesem Artikel oder im Veranstaltungskalender.

[>>>>PROGRAMM ZUM DOWNLOAD<<<<]

Foto zur Meldung: Calauer Stadtfest 2019: Programm online
Foto: Fahrgeschäfte, Livemusik und vieles mehr: Das Calauer Stadtfest gilt als beliebtes Volksfest der Region. Foto: Matthias Nerenz

Inklusionspreis 2019: Landkreis belohnt zwei Calauer Initiativen

(12.03.2019)

Bestrebungen im Bereich Inklusion gehören belohnt – aus diesem Grund lobt die Kreisverwaltung OSL seit vier Jahren einen Preis aus, der eben dieses Engagement würdigt. Der Inklusionspreis ist mit 1.500 Euro dotiert und wird einmal im Jahr vergeben. In der Kreistagssitzung am Donnerstag (07.03.2019) in Schwarzheide zeichnete Landrat Siegurd Heinze den diesjährigen Gewinner aus. Über das Preisgeld freuen kann sich der Calauer Verein „Seelsorger der Ohren e.V.“ Neben dem Inklusionspreis wurde das „Hotel zur Post“ mit einem Sonderpreis über 500 Euro für das Engagement bei der Integration von Mitarbeitern mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt ausgezeichnet.

 

Insgesamt bewarben sich in diesem Jahr acht Vereine und öffentliche Täger um den Inklusionspreis – das ist bisheriger Rekord in den vergangenen vier Jahren.

 

Der diesjährige Preisträger „Seelsorger der Ohren e.V.“ bietet als gemeinnütziger Verein Hilfsangebote insbesondere für Menschen mit Hörstörungen, Schwindel und Tinnitus an. Die 55 Mitglieder, darunter auch Akustiker und Audiotherapeuten, engagieren sich ehrenamtlich für den Barriereabbau sowie die Integration und Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen und unterstützen Betroffene bei rechtlichen Fragen, beispielsweise arbeiten sie eng mit Krankenkassen, der Deutschen Rentenversicherung und dem Integrationsfachdienst zusammen. Der Verein um die Vorsitzenden Sylke Bärbock und Gregor Obst veranstaltet im Oktober dieses Jahres in der Calauer Stadthalle den „Tag des Handicaps“. Im Vordergrund stehen, neben dem Austausch zum Thema Integration/Inklusion, anschauliche Fachvorträge und individuelle Expertengespräche, zudem wird es einen Markt mit fast 30 Ausstellern geben. Zwei Gebärdendolmetscher begleiten die Veranstaltung ganztägig.

 

Wie im Vorjahr verständigte sich die Jury mehrheitlich auf einen Hauptpreisträger. Die Wahl fiel dennoch schwer, denn alle eingereichten Projekte seien erneut beispielhaft. Das Siegerprojekt 2019 überzeugte letztendlich jedoch in allen heranzuziehenden Bewertungskriterien, lautete am Ende das Fazit aus der Runde. Zudem würdigte die Jury das Engagement des Unternehmens „Hotel zur Post“ mit einem Sonderpreis. Der Calauer Gewerbetreibende Torsten Teichert beschäftigt dort seit 2012, trotz hoher bürokratischer Hürden und einem großen Kraftaufwand, erfolgreich und mit durchweg positiven Erfahrungen, Menschen mit Behinderungen im Hotel- bzw. Restaurantbetrieb und leistet damit einen großen Beitrag zur Integration in den Arbeitsmarkt. Drei seiner derzeit sieben Mitarbeiter sind schwerbehindert, darunter auch ein Auszubildender zum Koch.

 

Zu den Jurymitgliedern zählten die Vorsitzende des Kreistages, Martina Gregor-Ness, Landrat Siegurd Heinze, die Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte der Kreisverwaltung, Carola Wolschke, Melitta Marko vom Staatlichen Schulamt Cottbus und Rosemarie Ziegenbalg von der AG Behindertenhilfe des Landkreises.

 

Hintergrund Inklusionspreis:

Mit dem Inklusionspreis dankt der Landkreis OSL den Kitas, Schulen und freien anerkannten Trägern der Jugend- und Behindertenhilfe und gemeinnützigen Vereinen für ihren Beitrag zu einer inklusiven gemeinsamen Lehr- und Lernkultur und wertschätzt ihre Anstrengungen und Bemühungen in diesem Bereich. Zudem sollen die Bildungsakteure ermutigt werden, den Prozess eines gemeinschaftlichen Lernens und Zusammenlebens aller Menschen – mit und ohne Behinderung – weiterzugehen oder gezielt einzuschlagen. Der diesjährige Inklusionspreis stand unter dem Motto „Hand in Hand – Engagement ohne Grenzen“ und wurde für ein inklusives Bildungsprojekt im klassischen Bildungs- oder Freizeitbereich vergeben. Die Bewerber waren in ihrer Themenwahl frei.

 

Marlen Weser,

Pressesprecherin Landkreis OSL

Foto zur Meldung: Inklusionspreis 2019: Landkreis belohnt zwei Calauer Initiativen
Foto: Kreistagsvorsitzende Martina Gregor-Ness (li.) sowie Landrat Siegurd Heinze (re.) zeichneten die diesjährigen Preisträger aus. Den Inklusionspreis 2019 erhielten Sylke Bärbock (3.v.r.) und Gregor Obst (2.v.r.) vom Verein „Seelsorger der Ohren“, mit einem Sonderpreis wurde das „Hotel zur Post“ um Inhaber Torsten Teichert ausgezeichnet. (2.v.l.) Foto: Landkreis OSL

Stadtfest 2019: Ihre Meinung ist gefragt!

(25.01.2019)

Noch ist es über ein halbes Jahr hin, bis in Calau wieder das alljährliche Stadtfest gefeiert wird. Doch bereits jetzt laufen hinter den Kulissen die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten. In diesem Zusammenhang soll dieses Jahr auch den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, sich mit ihren Ideen an die Organisatoren zu werden. Konkrete Fragestellungen könnten sein:

 

 

Und natürlich können Sie sich auch ganz persönlich in das Programm einbringen, sei es mit Ihrem Verein, Ihrem Unternehmen oder als Privatperson. Ihre Meinungen und Vorschläge richten Sie bitte per E-Mail an pressestelle@calau.de . Auch auf der Facebook-Seite "Back to Calau" können Sie Ihre Meinung mitteilen!

 

Vielen Dank!

 

 

Foto zur Meldung: Stadtfest 2019: Ihre Meinung ist gefragt!
Foto: "Lichtblick" waren die Stargäste beim Stadtfest 2018. Foto: Matthias Nerenz

Bilder vom Calauer Weihnachtsmarkt online

(13.12.2018)

Regenmengen zwischen 7 und 14 Litern je Quadratmeter und zeitweise Sturmböen: So zeigte sich das Wetter am zweiten Adventwoochenende, dem Weihnachtsmarkt-Wochenende in Calau. Da bleibt man doch lieber in die mollige Decke eingekuschelt auf der heimischen Couch…

 

Nicht so die Calauer und erst recht nicht unsere Mitwirkenden des weihnachtlichen Treibens auf dem Marktplatz. Und so möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns recht herzlich bedanken für alle Ideen, Programmeinlagen, das Zeigen handwerklicher Kunst, für die kulinarischen Genüsse. Rundum für das Mitwirken und die aufgebrachte Freizeit, die unseren Weihnachtsmarkt wieder zum Besuchermagnet haben werden lassen, u.a. durch:

 

Besonderen Dank auch an die Stadt Calau und deren Unterstützung, sowie an alle Mitwirkenden, die hier nicht namentlich erwähnt wurden.

Wir wünschen ein gesundes, neues Jahr 2019!

 

Ihr Torsten Teichert & sein Team

 

Hinweis:

Eine Bildergalerie des Weihnachtsmarktes finden Sie unterhalb dieses Textes!

 

Foto zur Meldung: Bilder vom Calauer Weihnachtsmarkt online
Foto: Impressionen vom Calauer Weihnachtsmarkt 2018. Foto: Jan Hornhauer

Weihnachtsbaum ziert den Calauer Marktplatz

(28.11.2018)

Mitarbeiter des städtischen Bauhofes sowie des Unternehmens Krantrans aus Lübbenau haben am Mittwochvormittag den diesjährigen Weihnachtsbaum auf dem Calauer Marktplatz aufgestellt. Mit stattlichen 12 Metern Höhe ist die Colorado-Tanne in der Adventszeit ein echter Hingucker und soll in den kommenden Tagen festlich geschmückt werden. Höhepunkt ist natürlich der diesjährige Calauer Weihnachtsmarkt, bei dem der Baum die Hauptrolle hat. Mehr zum Programm des Marktes finden Sie HIER.

Zur Verfügung gestellt wurde er durch eine Familie aus Werchow, wo er die letzten 35 Jahre im Garten stand. Bis zum 7. Januar erfreut er nun die Menschen in der der Calauer Innenstadt.

Foto zur Meldung: Weihnachtsbaum ziert den Calauer Marktplatz
Foto: Am Mittwochvormittag wurde der diesjährige Calauer Weihnachtsbaum aufgestellt. Foto: Stadt Calau

27. Calauer Stadtfest: Ein Dank an die Sponsoren

(23.08.2018)

Das 27. Calauer Stadtfest ist vorbei und an dieser Stelle geht der Dank vor allem an folgende Sponsoren:

 

Architekt Robert Viktor Scholz

Calau/ Zinnitz

Arztpraxis Dr. med. Götz-Ulrich Meißner

Calau

Autohaus
Norbert Ströhla

Calau

Auto-Kalz, KFZ Werkstatt
Wolfgang Kalz

Calau

Biko Büro Senftenberg

Senftenberg

B.B.S.M. Brandenburgische Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung u. Modernisierung mbH

Potsdam

BM Ingenieure

Senftenberg

Bau- und Möbeltischlerei
Jens Knöbig

Calau

Buchan Electric

Altdöbern

Bauernküche Ch. Hoffmann

Calau

Stadt Land Brehm KW

KW

Buchhandlung
Hannelore Lehnert

Calau

Caleg
Schrank- und Gehäusebau GmbH

Calau

CAM GmbH

Calau

Convensia
Steuerberatungsgesellschaft

Calau

Eiscafe
Katrin Weiner

Calau

ELG Baustoffhandel Calau e.G.

Calau

Gärtnerei Matthias Claudius

Calau

Gerüstbau Dietmar Schumann

Calau

Gesundheitszentrum NL GmbH Lauchhammer-Mitte

Lauchhammer-Mitte

Glas- und Gebäudereinigung
Rüdiger Weiß

Calau

Haarstudio Marina Wrobel

Calau

Heizung & Sanitär Lutz Ebrecht

Calau

1Heiz Energie Calau GmbH

Calau

IDAS Planungsgesellschaft mbH

Luckenwalde

Ingenieurbüro Enrico Lehmann

Calau

Ingenieurbüro Kirsten Schneider

Calau

Ingenieurbüro Siegfried Bauer

Calau

Ingenieurbüro
Volker Weschke

Calau

Gaststätte "Zur Oase" T.Kliche

Calau

Installateurmeister
Axel Lehmann

Calau

Kossack & Co.OHG

Calau

Landschaftgestaltung u. Gartenbau Prüfer

Calau

Matter GbR
Kfz-Werkstatt & Reifenservice

Calau

Matthias Bauunternehmen GmbH & Co.KG

Calau

Maler Claus Isaack

Calau

Notarin Sybille Vetter

Calau

Peter Gronem
Kommunal- und Industrieversicherungsmakler

Cottbus

Praxis für Physiotherapie Kuban

Calau

Procon Besitz- und VerwaltungsGmbH

Calau

Planungsbüro Jochintke

Calau

pucel thermodynamik

Calau

Rechtsanwalt
Frank Schöne

Calau

Rechtsanwalt
Marco Vetter

Calau

Schornsteinwerk
Karl-Heinz Schreyer GmbH

Calau

Sparkasse Niederlausitz

Calau

Spreewaldbank e.G.

Calau

Tierarzt
Dipl.-Med.-Vet. Olaf Zierenberg

Calau

TOI TOI & DIXI Sanitärsysteme GmbH

Dohna

Tomato Werbung
Thomas Müller

Calau

TOTAL Feuerschutz
Torsten Wagner

Calau

Transportunternehmen Michael Galle

Calau

TZ Baugrubenservice GmbH

Calau

Vetrieb von Bauelementen
Rene Knöbig

Calau

Zahnarzt Dr. med. Dietmar Schulze

Calau

Rednerbüro Christian Margraf

Calau

Sicherheitstechnik Rainer Manke

Calau

Wohnungsgenossenschaft Stadt Calau e.G.

Calau

Zahnärztin Denise Beesk

Calau

 

 

 

 

Sponsoren für Seniorenkaffeetafel zum Stadtfest:

 

Cafehaus S. Wagner

Calau

Doreen´s Möbelgalerie

Calau

DROGERIE "Haus der Pflege"
Heiko Petrick

Calau

Bäckerei  Ralf Rietze

Calau

Napoleon Eiscafe
Inh. S. Schwarzkopf

Calau

Eiscafe Weiner

Calau

Bäckerei Bubner e.K.

Doberlug-Kirchhain

Gasthaus "Kossack"

Calau

Gaststätte in Muckwar

Muckwar

 

Ein weiteres herzliches Dankeschön gilt auch den Frauen und Männern der Schützengilde zu Calau 1572, dem Team aus der Seniorenbegegnungsstätte u. den ehrenamtlichen Helfern sowie der FFW Calau, der Polizei, dem DRK als Unterstützung beim Lampionumzug.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt dem Heimatverein und dem Kirchengemeinderat für die Öffnung der Museen einschließlich der Stadtkirche. Die Pressestelle dankt zudem Fotofreund Matthias Nerenz für die Bereitstellung von Fotos vom Stadtfest.

Foto zur Meldung: 27. Calauer Stadtfest: Ein Dank an die Sponsoren
Foto: DANKE an alle Sponsoren des 27. Calauer Stadtfestes! Foto: Alexas_Fotos / Pixabay

27. Calauer Stadtfest: Bildergalerie

(21.08.2018)

Die 27. Auflage des Calauer Stadtfestes ist Geschichte. Klicken Sie sich hier durch die Impressionen jedes einzelnen Tages des Festwochenendes. Ein ausführliches Fazit der Veranstaltung lesen Sie in Kürze ebenfalls hier sowie im kommenden Amtsblatt der Stadt Calau, welches Anfang September erscheint. Viel Vergnügen mit unseren Bildergalerien.

Foto zur Meldung: 27. Calauer Stadtfest: Bildergalerie
Foto: Stimmungsvolle Eindrücke bot der Schaustellerpark vor allem in den Abendstunden. Foto: Matthias Nerenz

27. Calauer Stadtfest: Laser-Spektakel zum Auftakt des Festwochenendes

(17.08.2018)

Gestern hat es bereits die Feuerwehr Calau auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben:  „Aufgrund der seit Wochen anhaltenden Trockenheit muss das Höhenfeuerwerk ausfallen.“ Doch auch trotz der witterungsbedingten Absage dürfen sich die vielen Gäste am Freitag auf einen schwungvollen Start in ein ereignisreiches Festwochenende freuen. Der traditionelle, und besonders bei Kindern stets beliebte Lampionumzug, begleitet von den Calauer Fanfaren, wird planmäßig durchgeführt. Enden wird der Umzug dann auf dem Marktplatz, wo es als Feuerwerk-Ersatz eine spektakuläre Lasershow geben wird. In diesem Sinne: Man sieht sich…

Foto zur Meldung: 27. Calauer Stadtfest: Laser-Spektakel zum Auftakt des Festwochenendes
Foto: Eine spektakuläre Lasershow gibts dieses Jahr zum Auftakt des Calauer Stadtfestes. Foto: LoggaWiggler / Pixabay

03.12. & 04.12.2016 Calauer Weihnachtsmarkt

Adventszauber in der Calauer Innenstadt                                                                                              

                                                                                               

                                                                                            

Foto zur Meldung: 03.12. & 04.12.2016 Calauer Weihnachtsmarkt
Foto: 03.12. & 04.12.2016 Calauer Weihnachtsmarkt

Reges Kulturleben im Heimatverein Calau

(21.03.2011)
Neuer Vorstand gewählt / Veranstaltungen und Aktivitäten vorgestellt 

 

Der Heimatverein Calau gehört mit seinem regen Kulturleben zu den aktivsten Vereinen der Stadt. Das wurde auch auf der Jahreshauptversammlung am Montag Abend im Hotel zur Post deutlich. Das Resümee des Vorjahres sowie die Vorstellungen neuer Aktivitäten und Veranstaltungen bekamen großen Zuspruch. Der Vorstand des Heimatvereins wurde für die nächsten zwei Jahre einstimmig wiedergewählt.

 

Heimatfreundin Marlies Schuppan brachte es auf den Punkt: „Für alles, was der Vorstand und alle fleißigen Mitglieder Jahr für Jahr für den Verein und für die Stadt leisten, können wir sehr dankbar sein. Ob es die Vorbereitungen zu den Veranstaltungen und Fahrten sind oder die Gestaltung von Ausstellungen – das hat Qualität und klappt hervorragend. Ich fühle mich im Heimatverein richtig wohl.“ Der Applaus der Mitglieder waren ebenso wirkungsvoll wie die Worte der Heimatfreundin. 

 

Rund 40 Heimatfreunde, also fast die Hälfte aller Vereinsmitglieder, interessierte sich zur Jahreshauptversammlung besonders für die neuen geplanten Unternehmungen. Klaus Westerberg moderierte in protokollarischer Geradlinigkeit mit verschmitztem Humor den Abend, ließ aber vor allem andere zu Wort kommen. 

Vereinvorsitzender Johannes Kamenz ließ noch einmal kurz das Jahr 2010 passieren, während im Hintergrund eine passende Fotopräsentation lief. „Wir hatten ein sehr erlebnisreiches Jahr und ich freue mich über alle Hinweise, die unsere Arbeit verbessern und noch interessanter gestalten“, so Johannes Kamenz. Aufmerksam lauschten die Mitglieder bei den Ausführungen von Renate Uckrow zu den Unternehmungen und internen Wettbewerben in der Fotogruppe. Ortschronist Christian Lenz  gab einen Überblick zu den Themen im Geschichtsforum: „Im vergangenen Jahr standen die Arbeiten zur Ausstellung „Calau interaktiv - Calauer erinnern sich“ mit der Cottbuser Straße im Vordergrund, die Dank der tollen Unterstützung vieler Calauer Bürger zum großen Erfolg wurde. Derzeit sind wir nun dabei, neu eingereichtes Fotomaterial zu sichten und aufzuarbeiten“, sagte Christian Lenz. Das Treffen zum Geschichtsforum ist am 18.April um 19 Uhr im Hotel zur Post.   
Geschäftsführer Matthias Nerenz verwies gleich auch noch auf das nächste große Vorhaben in Calau: die 1. Geschichtsbörse OSL am 6.November 2011 in der Calauer Stadthalle. „Unser Ziel ist es, für alle Ortschronisten, Heimatforscher, Museen, Heimatstuben oder Verlage im Kreisgebiet eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und Vernetzung zu schaffen, von der alle profitieren können.“, so der Geschäftsführer.

 

Vorstand im Heimatvereins wurde wiedergewählt

Auf der Jahreshauptversammlung des Heimatverein Calau wurde der bisherige Vorstand für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. „Das eindeutige Votum zeugt von der sehr guten Arbeit des Vereinsvorstandes in den vergangen Jahren“, kommentierte Versammlungsleiter Klaus Westerberg das Wahlergebnis.  

Den Vorsitz des Vereins führt somit weiterhin Johannes Kamenz. Hans-Jürgen Hanisch steht ihm als stellv. Vorsitzender zur Seite und Matthias Nerenz hat die Geschäftsführung inne. Als  Schatzmeisterin hält Kirsten Petras die Finanzen zusammen und Gerd-Uwe Lehnigk fungiert als Schriftführer.
Mit der Kassenprüfung werden künftig Monika Ackermann und Günter Lenz betraut sein.

Foto zur Meldung: Reges Kulturleben im Heimatverein Calau
Foto: Reges Kulturleben im Heimatverein Calau

Calauer feierten drei Tage große Remmidemmi

(23.08.2010)
Kabarett / Mega-Party im Festzelt / Mittelaltermarkt und drei Ausstellungen


Die Stadt Calau hat etwas, was andere nicht haben: ein Mega-Stadtfest mit drei Tagen Remmidemmi für Jung und Alt. Vom Kirchplatz über den Marktplatz bis hin zur Festwiese war die Innenstadt eine einzige Partymeile, die einen mächtigen Besucherstrom aus der Umgebung in die Schusterstadt zog und somit am Wochenende zum größte Highlight der Region wurde. Mit Kabarett, Höhenfeuerwerk, Seniorentafel, einem interessanten Mittelaltermarkt, mehreren Ausstellungen, einer Modenschau und einem bunten Unterhaltungsprogramm hatten die Besucher ein ungeheuer vielseitiges Angebot.

Der offiziellen Eröffnung mit dem Fassanstich durch den Bürgermeister gingen bereits einige Höhepunkte voraus. Am Donnerstag Abend blieb kein Platz frei, als das Berliner Kabarett „Die Kneifzange“ in der Stadthalle einen Kalauer nach dem anderen riss. „Die bekannte Berliner Schnauze hat den Gags noch die richtige Wirkung gegeben“, meinte Monika Urban aus Calau. Der Kaffeetafel für Senioren folgte am Freitag Abend nach dem Höhenfeuerwerk der erster Knaller: von Mama Mia bis Waterloo spielte „ABBA da capo“ die schwedischen Erfolgssongs in klassischem Sound.

Der Samstag zeigte alle Facetten des Calauer Stadtfestes: Unterhaltung, Show und Kultur für jedermann. Während die Goyatzer Blasmusikanten im Festzelt die pure Gemütlichkeit verbreiteten, zogen gleich mehrere Ausstellungen eine große Besucherschar an. Neben der Eröffnung des Carl-Anwandter-Museums war die Ausstellung des Heimatvereins „Calau interaktiv – Calauer erinnern sich“ von großem Interesse für die Calauer. „Ich freue mich, dass unsere Arbeit zur Geschichtsaufarbeitung mit der Cottbuser Straße so viele Informationen zusammen bringt. Diese Arbeit im Geschichtsforum hat sich gelohnt“, sagte Ortchronist Christian Lenz. Mitten drin wurde auch das Modell zur möglichen Neugestaltung der Cottbuser Straße vorgestellt. In der Kirche wurden neben der Geschichte zum Gotteshaus auch eine Fotoausstellung „Mein Freund der Baum“ von Arndt Oehmichen gezeigt. Im Stundentakt führte Turmführer Dietmar Kschischow von früh bis Abend die Besucher auf die Besucherplattform der Stadtkirche zum einmaligen Panoramablick in die Region.

Rund um die Kirche machte mittelalterliches Markttreiben die Besucher neugierig. „Das ist eine absolute Bereicherung mit dem Mittelaltermarkt und den Hütten hier vor der Kirche und dem Museum“, meinte Helmut Preuß aus Zinnitz. Mitten im kleinen Hüttendorf wehte auch eine chilenische Fahne am Stand aus dem Andenland.
Unterdessen drängten die Gäste schon wieder ins Festzelt zur Modenschau vom Modehaus Hirsch. „Wir zeigen heute unseren Sommerausklang, die kommende Herbst/Winter-Kollektion sowie festliche Anlässe für jedes Alter“, erklärte Gisela Hirsch. „Ich finde es immer toll, wenn sich die Calauer Unternehmen zum Stadtfest einbringen. Damit steigt die Attraktivität“, meinte Horst Bauer aus Calau.

Attraktive Hingucker waren auch die Oldtimer von „Mobile Welt des Osten“, die vor dem Calauer Info-Punkt, der an beiden Tagen ortsfremden Besuchern zu den Höhepunkten dirigierte. Am Abend brannte die Berliner Band „Right now“ ein rockiges Feuerwerk ab und ließ den Calauer Markt bis in die Nacht beben.

 

Jetzt mit Dia-Show !!!

 

Foto zur Meldung: Calauer feierten drei Tage große Remmidemmi
Foto: Calauer feierten drei Tage große Remmidemmi

1. Tourismusfachmesse Spreewald – Lausitz in Calau mit positiver Resonanz

(03.02.2010)

Am 31. März präsentiert sich in Calau eine bunte touristische Vielfalt aus dem Spreewald und der Lausitz

Von außen betrachtet hält die Calauer Sporthalle noch Winterschlaf. Doch schon in den nächsten Tagen wird ein Team vom Tourismusverband Spreewald e.V. mit Zollstock und Skizzen hier emsig Pläne für die 1. Tourismusfachmesse Spreewald-Lausitz schmieden.

Die Messe ist die erste Tourismusfachmesse für die heimische Tourismuswirtschaft. Anbieter und Akteure aus den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, Dahme-Spreewald, Spree-Neiße und der Stadt Cottbus bekommen hier die Möglichkeit, sich miteinander bekannt zu machen und die Angebote der einzelnen Reisegebiete besser kennen zu lernen.
Die Resonanz auf die Premiere der Messe ist durchweg positiv. „Wir freuen uns, dass sich knapp 100 Leistungsträger aus allen Landkreisen und touristischen Bereichen angemeldet haben. Es wird auf jeden Fall eine spannende Messe. Unternehmen, Verbände, Vereine und Privatanbieter präsentieren eine bunte Mischung aus Tourismus-, Kultur- und Freizeitangeboten. Auch Vertreter der Landwirtschaft und Produktion dürfen wir vor Ort begrüßen.“, so Marianne Wendland vom veranstaltenden Tourismusverband Spreewald e.V..

Die Idee eine solche Messe zu initiieren entstand durch einen Erfahrungsaustausch mit dem Tourismusverband Sächsische Schweiz vor einigen Jahren. Hier hat sich eine jährlich stattfindende Hausmesse mit ähnlicher Ausrichtung bei Tourismus Profis und Interessierten etabliert. „Dieser Gedanke hat uns gut gefallen. Wir haben uns damit beschäftigt darauf aufzubauen und diesen für unsere Reiseregion umzusetzen. Im Sommer 2009 wurde schließlich die Arbeitsgruppe „Tourismusfachmesse“ gegründet. Vertreter des Marketingausschusses des Tourismusverbandes Spreewald, den benachbarten Reisegebieten Niederlausitz, Dahme-Seen und Elbe-Elster, der Stadt Calau und des Veranstalters haben das Konzept entwickelt und die Messe auf den Weg gebracht.“, sagt Marianne Wendland.

Die Entscheidung für den Veranstaltungsort der Messe ist auf Calau gefallen. „Die Schusterstadt bildet das Scharnier zwischen dem Spreewald und der Lausitzer Seenlandschaft.“, erklärt Verbandschef Peter Stephan. Ursprünglich war es geplant, die Messe in der Calauer Stadthalle zu veranstalten. Aufgrund der großen Nachfrage, stellte die Stadt die größere Sporthalle in der Springteichallee kostenfrei zur Verfügung.
Zwar sind die Örtlichkeiten geklärt, die Messe geplant und die Aussteller zusammengetragen, jedoch wartet noch eine Menge Arbeit auf die Organisatoren und den Veranstalter.  Alle Aussteller bekommen in den nächsten Tagen eine verbindliche Teilnahmebestätigung. Details zu den Messeständen und Countern müssen noch besprochen, die Hallenaufteilung vorgenommen und technische Fragen geklärt werden. Das Bühnenprogramm wird in den folgenden Wochen komplett ausgearbeitet. Ebenso wird die Öffentlichkeit weiterhin über den Stand der Planungen informiert.
Beginn der Messe ist am 31. März 2010 um 11 Uhr. Bis 19 Uhr haben nicht nur die Anbieter und Akteure die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, auch die heimische Bevölkerung ist eingeladen, die Freizeit- und Erholungsangebote vor der eigenen Haustür kennen zu lernen. Der Eintritt ist frei. „Wir sind schon sehr gespannt wie die Öffentlichkeit auf die Messe reagiert und freuen uns darauf, Interessierte aus der den Reiseregionen begrüßen zu dürfen.“, so Marianne Wendland.
Der Tourismusverband Spreewald hat außerdem eine e-mail Adresse eingerichtet. Wer Fragen, Anregungen, Ideen oder Kritik äußern möchte, kann jederzeit an schreiben.

Foto zur Meldung: 1. Tourismusfachmesse Spreewald – Lausitz in Calau mit positiver Resonanz
Foto: 1. Tourismusfachmesse Spreewald – Lausitz in Calau mit positiver Resonanz


Veranstaltungen

19.08.​2022 bis
21.08.​2022
Aufnahme vom Stadtfest 2019. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer
Calauer Stadtfest
Nach langer Corona-Pause wird es Jahr 2022 endlich wieder das Calauer Stadtfest gefeiert. Nun schon ... [mehr]
 
 

Fotoalben